Seltener Penis-Tumor als Zufallsbefund

Ein älterer Mann stellt sich mit Symptomen einer akuten Pankreatitis vor. Schnell wird ein seltener Tumor der Lunge festgestellt. Doch was die behandelnden Kollegen während der körperlichen Untersuchung entdecken, überrascht auch die Erfahrensten unter ihnen.

Zum Beitrag

Prostatakrebs-Häufigkeit bei Männern mit niedrigen PSA-Spiegeln

Bei Männern mit einem niedrigen Ausgangs-Wert für PSA (prostataspezifisches Antigen) von <3 ng/ml steigt das Risiko für Prostatakrebs mit zunehmendem Ausgangs-PSA-Wert, so die Ergebnisse der Finnish Randomized Study of Screening for Prostate Cancer.

Zum Beitrag

Prostatakarzinom: Vergleich der Wirksamkeit verschiedener Behandlungen nach 10 Jahren

Die externe Strahlentherapie zeigt bei Patienten mit klinisch lokal begrenztem Prostatakarzinom 10 Jahre nach der Behandlung eine ähnliche Überlebensrate wie die Brachytherapie, birgt jedoch ein höheres Risiko für eine biochemische Progression.

Zum Beitrag

Perineale Prostatabiopsie: Keine höheren Infektionsraten ohne Antibiotikaprophylaxe

Auf die Antibiotikaprophylaxe bei der transperinealen Prostatabiopsie kann offenbar verzichtet werden. Das geht aus einer Studie hervor, die jüngst in Lancet Infectious Disease publiziert wurde.

Zum Beitrag

Harnsymptome und Prostatakrebs: Ein Missverständnis, das eine frühe Krebsdiagnose verhindern kann

Britische Forscher raten zur Früherkennungsuntersuchung auf Prostatakrebs. Die meisten Prostatatumore wachsen zunächst ohne Symptome; deshalb kann es zu spät sein für eine Behandlung, wenn ein Patient mit Beschwerden zum Arzt kommt

Zum Beitrag

Urologische Praxis: Diese IGeL können Ihr Leistungsspektrum erweitern

Im Vergleich zu anderen Arztgruppen werden in urologischen Praxen IGeL nur in relativ geringem Umfang angeboten, zumeist lediglich PSA-Bestimmungen.

Zum Beitrag

Neuer Prognosefaktor für Prostatakarzinom: Größe des positiven Resektionsrands nach Prostatektomie

Spielt die Größe des chirurgischen Resektionsrands nach einer radikalen Prostatektomie eine Rolle? Das lässt sich mit einem Wort beantworten: Ja. Zu diesem Ergebnis kommt ein Team von australischen Forschenden nach einem systematischen Review und einer Metaanalyse.

Zum Beitrag

Fokale Therapie des Prostatakarzinoms: Ist die Technologie entscheidend?

Die konventionelle Therapie des Prostatakarzinoms zielt auf das gesamte Prostatagewebe ab und führt zu nicht wenigen Nebenwirkungen. Von der fokalen Therapie hingegen verspricht man sich eine nebenwirkungsarme, gezielte Behandlung der betroffenen Bereiche.

Zum Beitrag

Vorzeitige Ejakulation: Stimulationspflaster als Option

Ein Pflaster, das den Damm elektrisch stimuliert, kann vorzeitige Ejakulationen hinauszögern. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie, die auf der Jahrestagung 2022 der American Urological Association vorgestellt worden ist.

Zum Beitrag

Überraschender Befund nach Blasenkarzinom-Entfernung

Weshalb man in der Medizin niemals nie sagen sollte, zeigt unter anderen die Krankheitsgeschichte eines Mannes mit einem Tumor der Harnblase, die japanischen Ärzte um Dr. Toshiki Oka im „Journal of Medical Case Reports“  geschildert haben.

Zum Beitrag

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653