Zuckersteuer in GB: Mittel der Wahl, um den Zuckerüberkonsum zu senken?

24. April 2016
Zuckersteuer in GB: Mittel der Wahl, um den Zuckerüberkonsum zu senken?
Die Zuckersteuer in Großbritannien ist beschlossene Sache. Ab 2018 wird eine zweistufige Besteuerung auf Softdrinks eingeführt: Für Softdrinks mit 5 g und mehr Zucker pro 100 ml wird dann ein Aufschlag von 22 Cent fällig, für Getränke mit einem Zuckerhalt von mehr als 8 g werden es 30 Cent pro Liter sein. Von der Steuer ausgeschlossen sind vorerst Fruchtsäfte, obwohl eine jüngst im BMJ veröffentlichte Studie der Forschergruppe um Jane Boulton...
Zuckersteuer in GB: Mittel der Wahl, um den Zuckerüberkonsum zu senken?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 2456   Teilnehmer: 24   Kommentare: 31
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Probenecid als Wirkungsverstärker für Antibiotika?