Xarelto bei 16-jähriger Patientin?

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  11. September 2013
Xarelto bei 16-jähriger Patientin?
Eine 16-jährige Patientin von mir mit heterozygotem Faktor V Leiden und Z.n. 2 maligen Beckenvenenthrombosen wird entsprechend mit Marcumar behandelt. Die suffiziente Einstellung des INR/bzw. Quickwertes ist einfach nicht zu bewerkstelligen, so daß ich hier eine Indikation für die Gabe von Xarelto sähe. Die Kostenübernahme für eine Marcumarschulung und ein Eigenmessgerät wurde von der Krankenkasse trotz meiner Schilderungen abgelehnt. Nur ist dieses...
Xarelto bei 16-jähriger Patientin?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 691   Teilnehmer: 16   Kommentare: 27
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen