Würden Sie in diesem Fall eine Radiojodtherapie oder eine Operation der Schilddrüse durchführen?

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  11. Januar 2016
Würden Sie in diesem Fall eine Radiojodtherapie oder eine Operation der Schilddrüse durchführen?
62-jährige untergewichtige Patientin (60 kg, 173 cm) mit Neigung zu "nervösen" Magenbeschwerden und Gewichtabnahme, Nachweis einer minimalen intestinalen Metaplasie des Magens i.S. eines Short-Segment-Barrett-Ösophagus, latente Hyperthreose mit supprimiertem TSH basal (0,2), normalen peripheren Schilddrüsenwerten, kleinem kompensierten SD-Adenom in einer Struma I-II. Grades, nächtliches Herzklopfen, Kribbeln der Finger und Füße ohne sicheren Nachweis...
Würden Sie in diesem Fall eine Radiojodtherapie oder eine Operation der Schilddrüse durchführen?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 770   Teilnehmer: 21   Kommentare: 38
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen