28. Juli 2017

Zahnfüllungen

So optimieren Sie die Kostenabrechnung

In den Mehrkostenvereinbarungen für Füllungen steckt viel Potenzial, das oft übersehen wird. Erfahren Sie hier, wie Sie es leicht selbst errechnen und optimal nutzen können. (Lesedauer: 2 Minuten)

Um den Nutzen der Mehrkostenvereinbarungen (MKV) für Ihre Praxis auszurechnen, wird nur die durchschnittliche Scheinzahl für ein komplettes Jahr benötigt. Das kann dann zum Beispiel so aussehen:

Anzahl Scheine 2016BeispielMeine Scheinzahl
Quartal I306
Quartal II417
Quartal III406
Quartal IV510
Durchschnitt409

Tabelle 1. Berechnung der durchschnittlichen Scheinzahl

Hat ein Zahnarzt im Durchschnitt 409 Fälle im Quartal, dann werden diese mit 250% berechnet. Daraus ergibt sich die durchschnittliche Anzahl von Füllungen, die im Laufe des Jahres erbracht werden. In dem oben genannten Beispiel sind das 1.022 Füllungen im Jahr.

Amalgam- & Kunststofffüllungen über MKV richtig berechnen

Es lassen sich mit Sicherheit nicht alle Patienten von einer Mehrkostenvereinbarung für Füllungen überzeugen. In der Regel wird mit etwa 1/3 der Füllungen, welche komplett über den Erfassungsschein abgerechnet werden, kalkuliert. Wenn Amalgamfüllungen in der Praxis eine untergeordnete Rolle spielen, zählen auch die Füllungen, die der Zahnarzt mit Kassenzulassung als Alternative anbietet. In unserem Beispiel ergibt das 340 Kassenfüllungen im Jahr.

Bei zwei Dritteln der 1.022 möglichen Füllungen lassen sich Kunststofffüllungen über eine Mehrkostenvereinbarung (MKV) berechnen. In unserem Beispiel ergibt das 681 Füllungen im Jahr. Wenn im Jahr bereits Kunststofffüllungen erbracht wurden, sind auch diese bei der Leistungsstatistik zu berücksichtigen. Daraus ergibt sich die erbrachte Anzahl mit dem entsprechenden Honorar.

Auch der Durchschnittspreis pro Füllung berücksichtigen

Nun wird noch ein Durchschnittspreis pro Füllung benötigt, um das entsprechende Potenzial auszurechnen. In unserem Fall sieht das Ergebnis dann vorerst wie folgt aus:

Durchschnittlich 409 Kons-Fälle pro Quartal davon insgesamt 1.022 Füllungen p.a. (250%)Ist-Stk. erbrachtVolumen (in €)Soll-Stk. (mögliche Anzahl 2/3)Ø Honorar pro Fall (in €)Volumen (in €)Potenzial (in €)
2/3 als Kunststofffüllung über MKV = 68121017.8506818557.88540.035
Meine persönlichen Zahlen =

Tabelle 2. Ist- und Soll-Anzahl für Kunststofffüllungen

Preis nach Flächengröße & Zeitaufwand kalkulieren

Da sich viele Kollegen keine Gedanken über den Stundensatz machen, wird der Preis für eine Mehrkostenfüllung oft viel zu gering angesetzt. Die Praxis erzielt dann nicht den notwendigen Stundensatz und arbeitet somit unwirtschaftlich. Um dies zu vermeiden, sollte der Preis entsprechend der Flächengröße und dem Zeitaufwand kalkuliert werden, damit der Leistungsstundensatz erzielt wird. Dazu werden ein individuell errechneter Stundensatz und der Zeitaufwand für jede Füllung benötigt.

Inlayversorgung oft vergessen: Zu Unrecht

Gerade bei größeren Füllungen ist es sinnvoll, eine Inlayversorgung in Erwägung zu ziehen. Oft verzichten die Kollegen auf ein entsprechendes Angebot in der Annahme, der Patient würde diese Form der Versorgung grundsätzlich ablehnen.

Hier gilt es zu beachten: Das Patientenrechtegesetz verpflichtet den Zahnarzt sogar dazu, eine mögliche Inlayversorgung anzusprechen, wenn die Indikation vorliegt.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Autor: Claudia Davidenko

Mehr zu diesen Themen finden Sie im Jahrbuch für Ärzte und Zahnärzte 2017 auf den 885 ff. sowie zu Beiträgen der privatärztlichen Verrechnungsstellen auf den Seiten 333 und 568 ff.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653