27. Dezember 2017

Kalkulation von Materialpreisen: So lohnt es sich für Ihre Praxis

Obwohl die Materialpreise von Jahr zu Jahr steigen, rechnen viele Zahnarztpraxen ihre Materialien über Jahre mit denselben Beträgen ab. Insbesondere zum Jahreswechsel ist eine Überprüfung sinnvoll, da die Preise zu diesem Zeitpunkt häufig ansteigen. (Lesedauer: 2 Minuten)

Dieser Beitrag wird vertreten durch Claudia Davidenko, Mitglied im Prüfungsausschuss zur Zahnmedizinischen Verwaltungsmitarbeiterin (ZMV) des Landes Brandenburg und erscheint mit freundlicher Genehmigung von Rebmann Research.

Immer vollständige Angaben machen

Nach den vertraglichen Bestimmungen der Kostenträger, können die Kosten für Abformmaterialien und provisorische Kronen sowie Brückenglieder in der tatsächlich entstandenen Höhe berechnet werden. Dabei ist auf dem Eigenbeleg die Art des Materials mit Grammzahl bzw. Milliliterangabe und dem daraus resultierenden Preis anzugeben.

Unvollständige Angaben oder stark überhöhte Preise können zu Beanstandungen führen. Bei einer Prüfung muss der Zahnarzt belegen können, wie er seinen Materialpreis ermittelt hat.

Berechnung von Gestehungskosten: Mit der KZV klären

In der Praxis entstehen während der Behandlung Kosten für Verschnitt und Beschaffung, die sogenannten Gestehungskosten. Diese sind miteinzukalkulieren. Hierbei kann es sich um einen Zuschlag von bis zu 20% handeln.

Die Berechnung von Gestehungskosten wird allerdings von den meisten KZVen abgelehnt. Diese Meinung vertritt auch die KZBV in Anlehnung an die höchstrichterliche BGH-Rechtsprechung. Die Praxis sollte sich hier bei der zuständigen KZV erkundigen.

Drei wichtige Punkte bei der Kalkulation

  1. Bei der Berechnung von Materialkosten stellt die Rechnung der letzten Lieferung die Kalkulationsgrundlage dar.
  2. Der Zahnarzt ist verpflichtet, Materialien unter Berücksichtigung des Wirtschaftlichkeitsgebotes einzusetzen. Das bedeutet, dass Materialpreise zum Teil durch die KZVen vorgegeben werden. An diese hat sich der Zahnarzt insbesondere bei der Zahnersatzanfertigung von entsprechenden Regelversorgungen zu orientieren.
  3. Pauschalpreise können nur angesetzt werden, wenn Materialien durch die regionale KZV aufgelistet sind.

Weitergabe von Skonti und Boni

  • Rabatte müssen an Patienten weitergegeben werden
  • Skonti müssen nicht an den Patienten weitergegeben werden

Zwei Mustervorlagen zur Materialkostenberechnung

Beispiel: Silikon

Packungsinhalt in Gramm500
Einkaufspreis ohne MwSt.75,90€
ggf. zzgl. 20% Gestehungskosten (sofern von KZV genehmigt)15,18€
=Nettopreis (ohne MwSt.)91,08€
+ MwSt. 19%17,31€
=Bruttopres (inkl. MwSt.)108,39€
Preis pro Gramm (Bruttopreis/Packungsinhalt)0,22€
Verwendete Menge pro Abformung Gr. 125 g = 5,25€
Verwendete Menge pro Abformung Gr. 230 g = 6,30€
Verwendete Menge pro Abformung Gr. 335 g = 7,35€

Beispiel: Mischkanülen

Mischkanülen für die Silikonabformung werden ebenfalls preislich kalkuliert. Dieser Betrag wird zum Materialpreis für das Abformmaterial hinzugerechnet.

Beispiel: Mischkanülen
Packungsinhalt in Stückzahl50
Einkaufspreis ohne MwSt.29,70€
ggf. zzgl. 20% Gestehungskosten5,94€
=Nettopreis (ohne MwSt.)35,64€
MwSt. 19%6,77€
=Bruttopreis (inkl. MwSt.)42,41€
Preis pro Stück (Bruttopreis/Packungsinhalt)0,85€

Claudia Davidenko ist Mitglied im Prüfungsausschuss zur Zahnmedizinischen Verwaltungsmitarbeiterin (ZMV) des Landes Brandenburg. Seit 2005 ist sie als selbständige Beraterin, Trainerin und Coach tätig. Weitere Informationen finden Sie auf ihrer Homepage www.claudia-davidenko.de.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Bildquelle: ©YakubovAlim-istockphoto.com

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653