12. Januar 2022

Prostatakarzinom

Radikale Prostatektomie ohne Biopsie mit moderner Bildgebung

Eine radikale Prostatektomie ist nach Bestätigung der Krebsdiagnose mit Hilfe von zwei modernen bildgebenden Verfahren ohne Biopsie möglich. Das berichtet eine Arbeitsgruppe aus dem Klinikum rechts der Isar in München in in der Fachzeitschrift „European Urology”. 1

Lesedauer: 1 Minute

Autorin: Dr. Susanne Heinzl

Die Forscher fanden in einer retrospektiven Studie mit 25 Patienten, die eine Biopsie ablehnten, dass mit der Kombination von multiparametrischer MRT (mpMRT) und PSMA-PET Patienten identifiziert werden können, bei denen eine radikale Prostatektomie ohne Biopsie denkbar ist.

In der Fallserie gab es aufgrund der beiden bildgebenden Verfahren bei allen 25 Patienten einen hohen Verdacht auf ein Prostatakarzinom. Sie wiesen im mpMRT einen PI-RADS-Score von ≥ 4 und im PSMA-PET einen PET-Score von ≥ 4 auf der 5-stufigen Likert-Skala auf.

Postoperativ ergab die histologische Untersuchung bei allen Patienten ein Prostatakarzinom vom ISUP-Grad ≥ 2 (International Society of Urological Pathology).

Die Autorengruppe weist darauf hin, dass die Aussagekraft der Untersuchung durch das retrospektive Design und die geringe Zahl der Patienten begrenzt ist. Und ergänzt: „Wir möchten deutlich betonen, dass diese Praxis derzeit nicht als Standardverfahren zu betrachten ist. Zukünftige Studien mit größeren Kohorten innerhalb eines prospektiven Studiendesigns sind notwendig, um diese Ergebnisse zu bestätigen.“

Dieser Beitrag ist im Original auf Medscape.de erschienen.

1. Meissner V. et al. Radical Prostatectomy Without Prior Biopsy Following Multiparametric Magnetic Resonance Imaging and Prostate-specific Membrane Antigen Positron Emission Tomography. European Urology, 6.12.2021. https://doi.org/10.1016/j.eururo.2021.11.019.

Bildquelle: © gettyImages/Hailshadow

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653