4 aktuelle Gerichtsurteile für Ärzte

Erfundene Facharztbezeichnung, Aufklärungsgespäch beweisen & Empfehlung von Sanitätshäusern: Die Justiziarin RA Andrea Schannath vom Virchowbund fasst die Fakten aktueller arztrelevanter Gerichtsurteile zusammen.

Zum Beitrag

Arzt wirbt mit erfundener Facharztbezeichnung

Ein Mediziner darf nicht mit erfundenen Facharztbezeichnungen werben. Das hat das Landgericht Koblenz am 20.07.2021 (Az.:1 HK O 29/21) entschieden.

Zum Beitrag

Ärzte dürfen Heilmittelanbieter nur auf Nachfrage empfehlen

Ärztliches Personal darf nur auf Nachfrage von Patientinnen und Patienten eine Empfehlung für bestimmte Heil- und Hilfsmittelerbringende aussprechen. Das hat das Landgericht Köln am 04.05.2021 (Az.: 33 O 23/20) bekräftigt.

Zum Beitrag

Aufklärung nachträglich beweisen trotz Erinnerungslücken

Für den Beweis, dass ein ärztliches Aufklärungsgespräch durchgeführt wurde, ist es nicht erforderlich, dass sich der Arzt an das Gespräch konkret erinnert. Der Nachweis einer „ständigen Übung“ genügt, wenn die Angaben des Arztes in sich schlüssig sind und durch die Dokumentation im Wesentlichen bestätigt werden.

Zum Beitrag

Behandlungsunterlagen: Im Streitfall kopieren

Geht es um die Frage der Arzthaftung, haben Patientinnen und Patienten bzw. deren Vertretung Anspruch auf Kopien der Behandlungsunterlagen. Das hat das Oberlandesgericht Dresden am 28.06.2021 (Az.: 4 W 386/21) entschieden.

Zum Beitrag

Gesundheitssysteme reicher Länder: Deutschland auf Platz 5

Deutschland belegt im internationalen Vergleich der Gesundheitssysteme Platz 5. Welche Länder auf den vordersten Rängen liegen und wer das Schlusslicht bildet, erfahren Sie hier.

Zum Beitrag

Spenden: Notleidenden helfen und gleichzeitig Steuern sparen

Wer sich solidarisch etwa mit den Opfern der Flutkatastrophe zeigen möchte, kann Geld spenden – und wird dabei sogar vom Fiskus belohnt. In Katastrophenfällen regeln Bund und Länder zudem steuerliche Unterstützungsmaßnahmen, die u. a. den Spendennachweis vereinfachen.

Zum Beitrag

Abgabe an Investoren – Chancen und Stolpersteine für Praxisabgebende

Mit dem Auftauchen von Investoren im Markt haben sich gleichzeitig auch die Praxiskaufverträge geändert. Sie zahlen meist gut, haben jedoch andere Anforderungen. Das ändert die Art der Verhandlungen. Was Praxisabgebende wissen sollten.

Zum Beitrag

Schmerzmediziner will Ungeimpfte nicht mehr behandeln – darf er das?

Dr. Christian Albert will er ungeimpfte Patienten nicht mehr in die Praxis lassen und dafür notfalls bis vor das Bundessozialgericht ziehen.

Zum Beitrag

Einführungsphase für E-Rezept verschoben

Beim E-Rezept wird die bundesweite Einführungsphase, an der Arztpraxen freiwillig teilnehmen sollten, vorerst auf Eis gelegt – eigentlich sollte es am 1. Oktober losgehen. Mehr über die Gründe erfahren Sie hier.

Zum Beitrag

Neue Leistungen im EBM ab 1. Oktober

Im zweiten Teil des Beitrags zu den Neuerungen für Praxisärztinnen und -ärzte erfahren Sie, welche Änderungen im EBM im vierten Quartal 2021 in Kraft treten.

Zum Beitrag

Ab Oktober: Neuerungen für Praxisärzte

Das vierte Quartal bringt wieder einige Änderungen für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte. Wir haben für Sie einige der Neuerungen in einer Übersicht zusammengestellt.

Zum Beitrag

Zwischen Covid-19-Impfungen und anderen Impfungen kein Impfabstand mehr erforderlich

Impfungen gegen Covid-19 und beispielsweise Influenza können nun gleichzeitig erfolgen. Dafür hat sich die Ständige Impfkommission ausgesprochen und einen entsprechenden Entwurf zur Aktualisierung der Covid-19-Impfempfehlung in das Stellungnahmeverfahren gegeben.

Zum Beitrag

So reagieren Sie auf eine Durchsuchung der Praxis

Als Arzt oder Ärztin kann man schon einen gehörigen Schreck bekommen, wenn plötzlich die Polizei oder die Beamten der Staatsanwaltschaft mit einem Durchsuchungsbeschluss vor der Praxistür stehen. Wie Sie in Situation richtig reagieren und welche Rechte Sie haben, erklärt der Virchowbund.

Zum Beitrag

Ärztliche Leitung im MVZ: Vorteile & Verantwortlichkeiten

Zunehmend werden Praxen an Investoren und Krankenhäuser verkauft oder in Medizinische Versorgungszentren (MVZ) umgewandelt. Dies bedingt zwangsläufig die Etablierung einer Ärztlichen Leitung. Welche Vorteile aber auch Verantwortlichkeiten bringt dieses Amt mit?

Zum Beitrag

Urteil: Passgenaue AU für die Kündigungsfrist kann angezweifelt werden

Wenn ein Arbeitnehmer mit seiner Kündigung gleich die Krankschreibung vorlegt – passgenau für die Zeit zwischen Kündigung und letztem Arbeitstag, ist der Beweiswert der ärztlichen AU erschüttert, wie das Bundesarbeitsgericht jetzt urteilte.

Zum Beitrag

Wie Praxisabgebende nach der Bundestagswahl profitieren könnten

Das Gesundheitssystem wird nach der Bundestagswahl 2021 einschneidend verändert werden. Das bringt große Herausforderungen für viele Ärztinnen und Ärzte. Niedergelassene könnten davon jedoch profitieren.

Zum Beitrag

Elektronische AU: Jetzt doch Übergangsregelung für Praxen

Am 1. Oktober beginnt die Einführung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU). Für Praxen, die bis dahin noch nicht über die nötigen technischen Voraussetzungen verfügen, gibt es eine Übergangsregelung. Das Wichtigste im Überblick.

Zum Beitrag

Haben Patienten das Recht, den Impfstatus des Arztes zu erfragen?

In unserer Rubrik „Sie fragen – Experten antworten” gehen unsere Experten auf unterschiedliche Fragestellungen der coliquio-Mitglieder ein. Dieses Mal: Müssen Ärzte auf Nachfrage von Patienten ihren Impfstatus offenlegen?

Zum Beitrag

Praxiseinstieg: Was Ärzte vorher klären sollten

Wer gemeinsam praktizieren will, sollte dafür vorher klare Regeln festlegen. 5 Dinge, auf die Ärztinnen und Ärzte unbedingt achten sollten, bevor sie gemeinsam behandeln.

Zum Beitrag

Gerichtsurteil: Eltern streiten zu Covid-19-Impfung des Kindes

Das OLG Frankfurt befasste sich in einem Eilverfahren mit der Frage, ob ein 16-Jähriger eine Covid-19-Impfung erhalten darf, wenn sich die beiden Eltern zu der Frage nicht einigen können. Was Ärzte und Ärztinnen wissen.

Zum Beitrag

Behandlungsfehler in der Arztpraxis, was jetzt?

Was gilt als ärztlicher Behandlungsfehler? Wer ist bei einem vermuteten Behandlungsfehler in der Beweispflicht? Die Juristin des Verbandes der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte klärt auf.

Zum Beitrag

Darf ich eine MFA zu 3x wöchentlichen Corona-Tests zwingen?

In unserer Rubrik „Sie fragen – Experten antworten” gehen unsere Experten auf unterschiedliche Fragestellungen der coliquio-Mitglieder ein. Dieses Mal: Ist es möglich eine MFA dazu zu verpflichten, sich mehrmals wöchentlich auf SARS-CoV-2 testen zu lassen.

Zum Beitrag

Fachkräftemangel: Wie Sie qualifizierte MFA finden und halten

Derzeit besteht ein akuter Mangel an qualifiziertem Fachpersonal in Praxen von Ärzten und Psychotherapeuten. Doch gute MFA zu gewinnen, zu fördern und an die Praxis zu binden, ist nicht einfach. Nützliche Tipps, wie Ihnen das gelingt, finden Sie hier.

Zum Beitrag

Qualifiziertes nichtärztliches Personal wird für Praxen knapp

Die Suche nach qualifiziertem nichtärztlichen Personal wird für Niedergelassene immer schwieriger. Über zwei Drittel der Vertragsarztpraxen erwarten für dafür substanzielle Probleme.

Zum Beitrag

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653