28. November 2019

Geschenke fürs Praxis-Team: Eine Ideensammlung

Die Zeit der Besinnlichkeit und des Schenkens rückt näher. Dabei stellt sich die Frage: Was überreicht man den Mitarbeitern? Finden Sie hier Tipps Ihrer Kollegen und erfahren Sie außerdem, was es aus steuerlicher Sicht zu beachten gilt.

Lesedauer: 3,5 Minuten

Der folgende Beitrag basiert auf der Forumsfrage „Weihnachtsgeschenk für die Helferinnen?” von coliquio-Mitglied „dr_brezner”. Redaktion: Marc Fröhling

Eine kleine Aufmerksamkeit …

Verschiedene Gutscheine: Bei Allgemeinmediziner „synapse1947“ hat sich ein Gutschein für einen Buchladen in Höhe von 15-20 € bewährt. Zusätzlich gibt es noch ein kleines Blümchen. „thelber“ aus der gleichen Fachrichtung empfiehlt Drogeriemarkt-Gutscheine, da hier jeder fündig werde.

Zahnmedizinerin „alohasteffi2“ hält Amazon-Gutscheine für bestens geeignet. Bei „inzisivus“, Zahnmediziner aus Österreich, sind Weihnachtsgeschenke bis 186 € steuerfrei, sofern es keine Geldgeschenke sind. Er vergibt daher seit vielen Jahren von lokalen Kommunen angebotene Gutscheine. Die Mitarbeiter können sich so aus vielen regionalen Shops etwas Passendes aussuchen.

Geldgeschenk mal anders: Laboratoriumsmediziner „dudeldoc“ hat seinerzeit zu Weihnachten und zu Geburtstagen alle gleich beschenkt: Es gab jedes Mal eine aktuelle deutsche Sondermünze, die ihm seine Hausbank zur Verfügung gestellt hat.

Persönliche Note: Threadersteller „dr_brezner“ aus der Allgemeinmedizin findet Gutscheine und Geldgeschenke ziemlich unpersönlich. Zuletzt hat er ein kleines Kosmetik-Set einer Naturkosmetik-Firma verschenkt, was viel Anklang fand. Jeder Angestellte von Urologe „urmel1“ bekommt zu Weihnachten einen selbst gebackenen Mandelstollen, dazu einen Brief und Geld, was sich seit Jahren bewährt. Allgemeinmedizinerin „lightfull” empfiehlt bei einem kleineren Team ein gemeinsames Weihnachtsessen und das “Weihnachtswichteln”.

Zuhören lohnt sich: Zahnmediziner „dent 402“ hört über das Jahr hinweg seinen Mitarbeiterinnen ein wenig zu und hat deshalb ein Gespür dafür, womit sich diese gerade beschäftigen. So erhält die Mitarbeiterin, die sich neuerdings sportlich betätigt, einen Gutschein für ein örtliches Sportgeschäft, diejenige, die sich mit dem Hausumbau befasst, einen für den Baumarkt.
Diese Vorgehensweise scheint sich auszuzahlen: Einmal wurde er „erwischt“, wie er etwas zum Thema Flugzeugtechnik zum Besten gab – woraufhin er zu Weihnachten einen Simulatorflug erhielt.

… oder darf es etwas ausgefallener sein?

Konzert & Theater: Zahnarzt „caremme“ findet Konzertbesuche mit dem ganzen Team schön, sofern sich hier ein gemeinsames Interessensfeld ergibt. Unter anderem wurden schon Konzerte von David Bowie und Eros Ramazotti besucht. „syrofe“ aus der Frauenheilkunde sieht dies ähnlich und empfiehlt eine gemeinsame und möglichst lustige Theatervorstellung.

Bratpfannen & Rubbellose: „sbnehako“ möchte zu Weihnachten alle Mitarbeiter gleich behandeln und dafür etwas einpacken. Hier bewies der Gynäkologe durchaus Einfallsreichtum: Eine gute Bratpfanne kam hervorragend bei den Mitarbeitern an. „simbweer“ verschenkt einen Jahresplan der Aktion Mensch. Außerdem gibt es in der Weihnachtszeit einen Kalender mit Rubbellosen.

Hochwertige Kräuter & Profiköche: „heskri“ aus der Frauenheilkunde empfiehlt hochwertige Kräutermischungen und Gewürze, die man im Alltag gebrauchen kann, sich aber aufgrund des Preises nicht einfach so kaufen würde. Zahnmediziner „doctorb33“ besucht in diesem Jahr mit seinem Team einen Kochkurs bei einem Profikoch.

Welche Leistungen bleiben steuerfrei?

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern Sachzuwendungen zukommen lassen möchten, muss es dafür nicht zwingend einen persönlichen Anlass geben. Hier ist jedoch die Freigrenze von 44 € pro Monat und Mitarbeiter zu beachten, die auch nicht auf einen anderen Monat übertragen werden kann. Bei einem persönlichen Anlass, wie etwas Geburtstagen oder einem Mitarbeiterjubiläum, beträgt die Freigrenze 60 € inklusive Umsatzsteuer. Vorsicht: Weihnachten stellt keinen persönlichen Anlass dar!

Eine weitere Möglichkeit: Der Freibetrag für Betriebsveranstaltungen wie einer Weihnachtsfeier beträgt 110 € inklusive Umsatzsteuer pro Mitarbeiter und Veranstaltung. Die Summe umfasst auch Geschenke, die anlässlich der Feier überreicht werden. Dies kann beispielsweise eine Weihnachtsfeier darstellen, in deren Rahmen ein in der Summe enthaltenes Geschenk an den Mitarbeiter überreicht wird.1,2

Welche weiteren Leistungen des Arbeitgebers steuerfrei bleiben, lesen Sie in unserem Beitrag: Steuerfreie Zuwendungen an MFAs: 8 Tipps

Und wer beschenkt den Arzt?

Abgesehen von „dent402“, der Dank seiner Mitarbeiter einen Simulatorflug absolvieren durfte, stellt sich die Frage, ob im Geschenkereigen auch der Praxischef bedacht wird. Laboratoriumsmediziner „dudeldoc“ erhielt leider nie ein Geschenk seiner Mitarbeiter, da sich diese nie einig wurden. „caremme“ ist sie auch mit einem schönen Strauß weißer Blumen zufrieden, der sie zum Jahresausklang begleitet. Wo sie „dudeldoc“ jedoch beipflichten kann: Die Mühen bezüglich der Geschenke sind auf Seiten des Praxisinhabers sicher größer.

Gerade zur Weihnachtszeit häufen sich auch Geschenke dankbarer Patienten. Hier stellt sich die Frage: Annehmen oder ablehnen?

Wie es Ihre Kollegen mit der Sonderzahlung an ihre Angestellten handhaben, lesen Sie im zweiten Teil des Beitrags.

1. Freigrenzen: Steueroptimierte Weihnachtsgeschenke für Praxismitarbeiter. Mediserv. Die Direktband der Privatabrechnung; Arzt-Wirtschaft. 11.09.2017.
2. Finanztip: Steuerfreie Sachzuwendungen
3. coliquio-Thread vom 06.11.2019: „Weihnachtsgeschenk für die Helferinnen?”
4. coliquio-Thread vom 02.12.2019: „Weihnachtsgeschenke an Mitarbeiter: Was hat sich bewährt?”

Titelbild © Getty Images/Say-Cheese

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653