02. Juli 2019

Medscape Gehaltsreport 2019

Steigende Gehälter reichen nicht aus

Der Medscape Gehaltsreport 2019 offenbart steigende Gehälter bei deutschen Medizinern. Als fair und angemessen empfinden dies die 534 teilnehmenden Ärzte jedoch größtenteils nicht. Die interessantesten Ergebnisse der Umfrage finden Sie in unserer Bildergalerie.

Lesedauer: 2 Minuten

Die Angaben stammen aus dem Medscape Gehaltsreport 2019.1 Redaktion: Marc Fröhling

Hausärzte und ältere Kollegen an der Spitze

Der Umfrage zufolge verdienten die teilnehmenden Ärzte im Jahr 2018 im Schnitt 148.000 €. Dies bedeutet eine Steigerung von 18 % im Vergleich zur letzten Erhebung für das Jahr 2016. Hausärzte und Ärzte über 45 Jahren liegen dabei an der Spitze der Gehaltsliste. Nach wie vor streichen zudem die männlichen Kollegen ein höheres Gehalt ein. Trotz der positiven Entwicklung fühlt sich jedoch nicht einmal die Hälfte der Teilnehmer angemessen entlohnt. Die detaillierten Ergebnisse finden Sie in der folgenden Bildergalerie:

Der Dienst am Patienten und zeitraubende Verwaltungstätigkeiten

Abbildung 1

Hausärzte verbringen in der Woche etwa vier Stunden mehr Zeit mit ihren Patienten als Fachärzte. In beiden Segmenten fällt auf, dass die männlichen Kollegen in der Woche etwa drei Stunden mehr für ihre Patienten zur Verfügung haben als die teilnehmenden Ärztinnen. Über die Gründe kann an dieser Stelle nur spekuliert werden (s. Abbildung 1).

Abbildung 2

Daneben beanspruchen Dokumentations- und Verwaltungaufgaben einige Stunden in der Woche. Nicht einmal 20 % der Ärzte bewältigen diese Aufgaben in weniger als 10 Stunden in der Woche. Über ein Viertel benötigt dagegen mehr als 25 Arbeitsstunden in der Woche für die Verwaltung (s. Abbildung 2).

Zufriedenheit mit dem Arztberuf und der eigenen Leistung

Mehr als drei Viertel der Umfrageteilnehmer würde erneut Medizin studieren und auch wieder die gleiche Fachrichtung wählen. Außerdem sind nahezu alle Befragten zufrieden bis sehr zufrieden mit ihrer eigenen Leistung. Unter anderem deshalb kommt für über 70 % ein Wechsel ins Ausland auch nicht infrage. Die detaillierten Ergebnisse finden Sie in der folgenden Bildergalerie:

1. Gehaltsreport 2019: Immer besser – die finanzielle Situation von Ärzten in Deutschland. Medscape. Gottschling, Claudia; 25.06.2019.

Titelbild: © Getty Images.com/jarino47

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653