15. April 2019

Digitalisierung in der Medizin

Welche Anwendung hat sich in der Praxis bewährt?

Ärzte stehen digitalen Anwendungen durchaus positiv gegenüber, sofern sie das Praxismanagement entlasten und Zeit für die eigentliche Versorgung der Patienten schaffen. Mit diesem Ziel hat coliquio den messenger medflex entwickelt. Wie dieser funktioniert und welchen Mehrwert er aus Sicht der Anwender bietet, erfahren Sie hier.

Lesedauer: 2 Minuten

Redaktion: Dr. Franco Fracella, Dr. Nina Mörsch.

Videosprechstunde kostet mehr als sie einbringt

Seit der Lockerung des Fernbehandlungsverbots sprießen Anwendungen zur Digitalisierung und Telemedizin wie Pilze aus dem Boden. Oft steht dabei aber nicht der Nutzen für den Arzt im Vordergrund, wie Erfahrungsberichte zur Videosprechstunde zeigen: Die synchrone Besprechung per Video ist mindestens genauso zeitaufwendig wie eine reale Visite und wird dabei schlechter vergütet als ein Hausbesuch. 1

Ein großer Zeitfresser im Praxisalltag sind die vielen Telefonate mit Patienten zu Terminvereinbarungen, Befund- und Laborwertebesprechungen, Ausstellung von Folgerezepten oder die Vorab-Einschätzung der Dringlichkeit eines Arztbesuches. Daher bedarf es digitaler Lösungen, die

  • das Praxisteam entlasten,
  • die Erreichbarkeit von Arzt und Patient erleichtern,
  • die Kommunikation vereinfachen und
  • den einfachen und vor allem rechtssicheren Austausch von Befunden und Untersuchungsergebnissen erlauben.

medflex-messenger: 160 teilnehmende Ärzte

In enger Zusammenarbeit mit Ärzten hat coliquio den medflex-Messenger entwickelt, um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden. Mit medflex können Ärzte rechts- und datenschutzkonform sowie zeit- und ortsunabhängig mit Ihren Patienten kommunizieren.

medflex ist für Sie als Arzt und Ärztin dauerhaft kostenfrei, zudem wird Ihre Leistung vergütet: Die Übermittlung von Befunden, Laborwerten und anderen Behandlungsergebnissen, medizinischen Daten und Bescheinigungen sowie die Beratung Ihrer Patienten kann nach GOÄ oder EBM abgerechnet werden. Zusätzlich erhalten Sie eine pauschale Bereitschaftsvergütung für Ihre Teilnahme.

Erste Erfahrungsberichte von den über 160 bereits teilnehmenden Ärzten zeigen den Nutzen sehr deutlich. So berichtet der Hautarzt Dr. Tim Ermuth in einem kurzen Video-Interview wie er und sein Praxisteam vom medflex-messenger profitieren.

Patienten offen für medflex

72% aller Patienten möchten E-Health Angebote von ihrem Arzt erhalten 2 und knapp jeder zweite Patient (47%) stimmt einer Einladung zu medflex zeitnah zu, so dass Ergebnis einer Umfrage. 3 Im Gegensatz zu normaler E-Mail oder Whatsapp erfüllt medflex zudem alle relevanten datenschutzrechtlichen Bedingungen. Eine Speicherung der Daten erfolgt nur in Deutschland und die zertifizierte Verschlüsselung erfolgt nach neuesten Standards.

Jetzt testen: Als coliquio-Mitglied registrieren Sie sich für medflex nicht neu, sondern nutzen Ihre Zugangsdaten bei der Anmeldung: Melden Sie sich gleich an >>

Technischer Hintergrund
medflex ist eine webbasierte Applikation und kann auf allen internetfähigen Endgeräten wie Computer, Tablets oder Mobiltelefonen genutzt werden. Sie entscheiden selbst welche und wie viele Patienten Sie in ihren medflex Account einladen. Alle teilnehmenden Patienten befinden sich dann in Ihrer Kontaktliste und können von Ihnen oder dem von Ihnen autorisierten Praxisangestellten kontaktiert werden.

1. Medical Tribune: Videosprechstunde trifft bei Niedergelassenen oft auf Ablehnung

2. EPatient Survey 2018

3. Vortrag Felix Rademacher, MSD Kongress 2019

Titelbild: © iStock.com/cyano66

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653