17. Oktober 2019

Handy in Arztpraxen: Was ist erlaubt, was nicht?

Die Nutzung von Smartphones in der Arztpraxis sowohl durch Angestellte als auch durch Patienten ist immer wieder Thema im coliquio-Forum. Was ist erlaubt? Wo sind die Grenzen der Handynutzung in der Praxis und wie können Ärzte diese durchsetzen?

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Redaktion: Marina Urbanietz, Marc Fröhling

Patient bittet um Mitschnitt des Aufklärungsgesprächs

Manche Patienten bitten den Arzt, das Arzt-Patienten-Gespräch mit dem Handy aufzeichnen zu dürfen, um dieses zu Hause erneut und in Ruhe anhören zu können. Über so einen Fall hat kürzlich unser Mitglied „zameyer“ im coliquio-Forum berichtet.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Alexa Frey ist selbständige Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Patient bittet um Mittschnitt: Tipps Ihrer Kollegen
  • Warnung vor Missbrauch: Allgemeinmedizinerin „lightfull“ rät dazu, auf die Vorbehalte des Patienten einzugehen und dessen Beweggründe zu erfragen. Er warnt davor, Tonbandaufnahmen zu gestatten, da diese auch bearbeitet werden können, was im Falle einer Gerichtsverhandlung problematisch werden könnte.
  • Zettel und Stift: Gynäkologin „dornroeschen“ ist immer wieder überrascht über die Selbstverständlichkeit, mit der Patienten ihr Smartphone zücken. Ihr Vorschlag: Bei einem schlechten Gedächtnis könnten nach alter Schule handschriftlich ein paar Notizen gemacht werden.
  • Ganz wie Sie wünschen: Zahnmediziner „fixtur“ rät mit einem Augenzwinkern dazu, den Patienten in einem solchen Fall über alle möglichen Komplikationen aufzuklären und sich dafür ruhig eine Stunde Zeit zu nehmen und dies entsprechend abzurechnen.

Nutzung des Smartphones durch Praxismitarbeiter

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Nutzung des Smartphones durch Mitarbeiter: Tipps Ihrer Kollegen

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  • Konsequentes Handeln: Zahnmediziner „dent402“ warnt hier vor einem nachhaltig geschädigten Ruf für die Praxis und rät dazu, unmissverständliche Zeichen zu setzen. Eine schriftliche Abmahnung sieht er in diesem Fall als unumgänglich an.
  • Erziehung & Präventionsmaßnahmen: Neben einer umgehenden Abmahnung erinnert „benutzerin“ aus der Arbeitsmedizin an den Erziehungsauftrag, den ein Ausbilder gegenüber seiner minderjährigen Angestellten zu erfüllen hat.
  • Ruhe bewahren: Solange nicht das Praxislogo oder das Außenschild auf den Bildern zu erkennen ist, rät Kollege „ruessel1“ dazu, Ruhe zu bewahren und ein Gespräch mit der Mutter der Angestellten zu führen und verweist auf schlimmeres Fehlverhalten, wie internes Mobbing.

Handynutzung im Wartezimmer

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Über die Autorin:

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Titelbild: © Getty Images/izusek (Symbolbild mit Modell)

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653