18. April 2019

Themenstrecke „Gewalt in Klinik und Praxis"

Selbstverteidigung mit Krav Maga

Tipps für den Ernstfall

Im coliquio-Forum wurde das Thema „Selbstschutz“ bereits einige Male diskutiert. Dabei nannten viele Kollegen das Selbstverteidigungs-System „Krav Maga“ als eine sinnvolle Maßnahme. Wir haben mit Carsten Draheim, Inhaber des Krav Maga-Instituts in Köln, über die wichtigsten Techniken und Verhaltensweisen gesprochen.

Lesedauer: 2 Minuten

Kursteilnehmer üben eine der Verteidigungstechniken im Krav Maga Istitut in Köln ©krav-maga-institut.de
Kursteilnehmer üben eine der Verteidigungstechniken im Krav Maga Istitut in Köln ©krav-maga-institut.de

Redaktion: Marina Urbanietz

Herr Draheim, was ist Krav Maga?

Carsten Draheim: Krav Maga (hebräisch „Kontaktkampf“) wurde in Israel als Selbstverteidigungs-System zur Ausbildung von Soldaten entwickelt, welches sowohl die 40-jährige Hausfrau als auch den 18-jährigen Sportstudenten auf reale Konfliktsituationen durch intuitive und leicht erlernbare Techniken psychisch und physisch vorbereitet. Dabei geht es nicht um einen Wettkampf, sondern um das Training für den Ernstfall.

Was kann ich bereits im Vorfeld tun, um eine Eskalation zu vermeiden?

Carsten Draheim: Wenn Sie sich in einer Situation unwohl fühlen, holen Sie eine Kollegin oder einen Kollegen dazu. Dabei sollte Ihr Gegenüber nicht bemerken, dass Sie bewusst „Verstärkung“ holen. Im besten Fall erkennen Ihre Kollegen solch eine Situation selbst und kommen zur Unterstützung. Oder man kann auch Codewörter etablieren, die für das Team eine gefährliche Situation signalisieren, für die Patienten jedoch völlig unauffällig sind. So lassen sich viele Eskalationen weit im Vorfeld vermeiden.

Konfliktträchtige Gespräche können mit dem sogenannten CALM-Modell schnell und effektiv deeskaliert werden. Durch dieses Stufenmodell entschärfen sich viele Situationen bereits nach dem ersten Schritt. Jetzt weiterlesen>>

Wie reagiere ich bei einer Bedrohung richtig?

Carsten Draheim ©krav-maga-institut.de
Carsten Draheim ©krav-maga-institut.de

Carsten Draheim: Ganz zentral ist es, von Anfang an die Umgebung im Auge zu behalten und die Körpersprache des Gegenübers richtig zu deuten. Steht jemand aggressiv vor Ihrem Schreibtisch, bleiben Sie nicht sitzen, stehen Sie auf. Machen Sie sich selbst nicht klein, sondern stellen Sie klar, dass dies Ihr Arbeitsplatz ist und Sie die Regeln hier vorgeben. Das Geheimnis liegt in der Einstellung zum Gegenüber. Seien Sie kein Opfer und gute Vorbereitung ist hier Programm.
Ärzte reagieren auch in unangenehmen Situationen oft viel zu höflich. Dies kann von aggressiven Patienten als „Schwäche oder Unsicherheit“ interpretiert werden. Ich empfehle stattdessen eine klare und unmissverständliche Ansprache, die keinen Zweifel daran lässt, wer die Spielregeln bestimmt. Zudem sollte man immer sachlich bleiben und sich nicht auf die emotionale Ebene begeben.

Warum ist es sinnvoll, mit dem gesamten Kollegen-Team zu trainieren?

Carsten Draheim: Im Ernstfall ist es entscheidend, dass jeder sich auf den anderen verlassen kann und jeder weiß, was in welcher Situation zu tun ist. Netter Nebeneffekt: Die Praxis/Klinik-Gemeinschaft wird hierbei mehr zum Team.

  • Carsten Draheim ist Inhaber des Krav Maga-Instituts und Geschäftsführer des Krav Maga-Verbands mit über 200 Ausbildern weltweit. Für Ärzte bieten er und sein Team speziell entwickelte Selbstverteidigungskurse an. Mehr Informationen unter: www.krav-maga-institut.de/praxis

Themenstrecke „Gewalt in Klinik und Praxis"

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653