Mobilfunk: Kein erhöhtes Tumorrisiko für Kinder

Die Nutzung von Mobiltelefonen und DECT-Telefonen erhöht das Risiko für Hirntumoren bei Kindern und Jugendlichen nicht. Das legen die Ergebnisse der kürzlich veröffentlichten internationalen MOBI-Kids-Studie nahe.

Zum Beitrag

Corona-Maske mindert Leistung in der Schule nicht

Im Rahmen einer neuen Studie konnten Forschende zeigen, dass sich das Tragen der Maske nicht negativ auf die Leistungs- und Aufnahmefähigkeit der Schülerinnen und Schüler auswirkt.

Zum Beitrag

Diabetes bei Kindern nach Covid-19-Infektion? Fachgesellschaft hegt Zweifel

Löst das SARS-CoV-2-Virus bei Kindern und Jugendlichen einen Diabetes mellitus aus? Dieser Vermutung ging unlängst eine Studie der US-Gesundheitsbehörde CDC nach, die derzeit breit diskutiert wird. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft weist auf gravierende methodische Schwächen der Studie hin, die die Studienergebnisse relativieren.

Zum Beitrag

MRT beim Ungeborenen erkennt frühzeitig Fehlbildungen der Organe

Bei Neugeborenen mit Herzfehlern treten häufig zusätzliche Anomalien wie Fehlbildungen am Gehirn oder anderen Organen auf. Mit einem fetalen MRT können diese Auffälligkeiten frühzeitig erkannt werden, wie eine aktuelle Studie bestätigt.

Zum Beitrag

Covid-19: Wann eine Erkrankung bei Kindern schwer verläuft

Schwere Covid-19-Verläufe und Todesfälle sind bei Kindern zum Glück sehr selten – nur 0,3 bis 1,3 % aller Infizierten müssen stationär aufgenommen werden. Mögliche Risikofaktoren für einen schweren Verlauf im Überblick.

Zum Beitrag

Pädiatrische MS: Im Freien verbrachte Zeit scheint schützende Wirkung zu haben

Kinder, Jugendliche und Teenager, die im Sommer täglich mehr Zeit im Freien verbrachten, wiesen ein geringeres Risiko für das Auftreten einer Multiplen Sklerose (MS) auf – mit einer potentiellen Dosis-Wirkungs-Beziehung.

Zum Beitrag

Legalisiertes Cannabis lässt versehentlichen Konsum bei Kindern stark steigen

Mit der Legalisierung von Cannabis in Kanada erwarteten die dortigen Ärzte einen sprunghaften Anstieg von Drogenvergiftungen bei jüngeren Kindern, vor allem, nachdem die Substanz wie Schokolade und Bonbons als Genussmittel verfügbar war. Und so kam es auch – und noch mehr.

Zum Beitrag

Morbus Crohn: Neue Diät induziert Remission bei jungen Erwachsenen

Morbus Crohn ist in Deutschland immer weiter verbreitet. Eine neue Diät soll Betroffenen helfen ohne immunsuppressive Medikamente in Remission zu kommen.

Zum Beitrag

Schlafmuster von Babys hängt mit Darmbakterien zusammen

Eine vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützte Studie zeigt, dass bereits bei Säuglingen ein Zusammenhang zwischen Schlafverhalten und Darmflora besteht.

Zum Beitrag

Hörscreening bei Neugeborenen: Anpassung der GOP 01706

Bezüglich des Hörscreenings bei Neugeborenen ist im EBM eine Anpassung vorgenommen worden. Hintergrund ist eine Diskrepanz zwischen den zeitlichen Vorgaben in der Kinder-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses und im EBM.

Zum Beitrag

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653