11. September 2020

Prospektive Kohortenstudie aus Großbritannien Schwere Verläufe von Covid-19 bei Kindern

Kinder machen weltweit nur 1-2 % der Covid-19-Patienten aus und weisen meist nur leichte Symptome auf. Trotzdem gibt es auch bei Kindern schwere Verläufe, einige entwickeln ein multisystemisches inflammatorisches Syndrom (MIS-C für multisystem inflammatory syndrom in children), das Ähnlichkeiten mit dem Kawasaki-Syndrom oder einem toxischen Schock hat.1

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Daten von 651 Kindern und Jugendlichen ausgewertet

Bisher beruhen alle Daten zu einem Covid-19-assoziertem MIS-C nur auf retrospektiven Fallserien. Um den Phänotyp von Kindern mit einer schweren SARS-CoV-2-Infektion noch besser zu charakterisieren, werteten Olivia V. Swann von der University Edinburgh und Kollegen im Rahmen einer prospektiven Kohortenstudie die Daten von 651 Kindern und Jugendlichen unter 19 Jahren aus, die aufgrund von Covid-19 in 138 englischen Krankenhäusern stationär behandelt wurden. Besonders im Fokus stand dabei die Aufnahme auf die Intensivstation, die Sterblichkeit im Krankenhaus und die Erfüllung der vorläufigen WHO-Kriterien für ein MIS-C (siehe Kasten).

Vorläufige WHO-Kriterien für die Diagnose eines MIS-C

1. Fieber für mindestens 3 Tage

2. plus 2 der folgenden Kriterien:

  • Rash, bilaterale nicht-purulente Konjunktivitis oder mukokutane Inflammationszeichen
  • Hypotension oder Schock
  • Anzeichen für eine myokardiale Dysfunktion, Perikarditis, Klappenerkrankungen oder Koronarauffälligkeiten
  • Nachweis einer Koagulopathie
  • akute gastrointestinale Symptome (Diarrhö, Erbrechen, Bauchschmerzen)

3. plus erhöhte Inflammationsmarker (CRP, Ferritin)

4. plus fehlende andere mikrobiologische Ursache für eine Inflammation

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

6 Kinder (1 %) mit schweren Komorbiditäten verstarben

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

MIS-C vor allem bei älteren Kindern

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  • Fatigue (51 vs. 28 %)
  • Kopfschmerzen (34 vs. 10 %)
  • Myalgie (34 vs. 8 %)
  • Halsschmerzen (30 vs. 12 %)  
  • Lymphadenopathie (20 vs. 3 %)
  • Thrombozytenzahl < 150× 109/L

WHO-Definition des MIS-C bei Covid-19 weiter präzisieren

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653