02. Januar 2020

Top-Themen in der Onkologie 2019

In der Onkologie hat sich mit neuen Entwicklungen im Jahr 2019 einiges getan. Doch auch manche Kontroversen, die vermeintlich beendet waren, kamen wieder neu auf.

Die „Methadon-Welle“ rollt seit der Veröffentlichung der Zellexperimente von Dr. rer. nat. Claudia Friesen immer wieder durch die Medien. Die Befürworter sehen Hoffnung für bislang hoffnungslose Fälle. Die Gegner warnen vor unbegründetem Hype ohne klinische Nachweise. Zum Beitrag >>

Bei Krebserkrankungen kommt es häufiger vor, dass Medikamente außerhalb der Zulassung eingesetzt werden (Off Label). Die Einsatzgebiete sind dabei rechtlich klar definiert. Zum Beitrag >>

Auf der Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie wurden die Highlights der vergangenen Monate aus Klinik und Wissenschaft vorgestellt. Zum Beitrag >>

Ein Review hat eine hitzige Debatte um die Misteltherapie und ihren Nutzen für Krebstherapie ausgelöst. Kritik kommt insbesondere von anthroposophischen Ärzten. Den Vorwurf methodischer Mängel weisen die Autoren jedoch zurück. Zum Beitrag >>

Am 4. Februar, dem Weltkrebstag, kamen über 500 Wissenschaftler und Ärzte zum 1. Deutschen Krebsforschungskongress in Heidelberg zusammen. Wir haben für Sie einige Kongress-Höhepunkte zusammengefasst. Zum Beitrag >>

Bildquelle: © Getty Images

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653