22. Oktober 2019

DGHO 2019

Die Highlights des Jahres in der Hämatologie

Auf der Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie wurden die Highlights in der Hämatologie der vergangenen Monate aus Klinik und Wissenschaft vorgestellt.

Lesedauer: 2 Minuten

Dieser Beitrag basiert auf einem Vortrag auf der DGHO-Jahrestagung, die Christoph Renninger für Sie besucht hat.1

Nobelpreisforschung für Anämie-Patienten

Abb. 1 Abbau von HIF-1α bei normalem Sauerstoff und Aktivieriung als Transkriptionsfaktor bei Hypoxie

Der diesjährige Nobelpreis für Medizin oder Physiologie ging an 3 Wissenschaftler für ihre Forschung, wie Zellen auf Sauerstoffmangel reagieren (Abb.1). Die Auszeichnung wurde verliehen, da die Entdeckungen neue Wege im Kapf gegen Anämie, Krebs und andere Krankheiten eröffnen können.

Mit Roxadustat wurde erstmals ein potenter Inhibitor der HIF-Prolylhydroxylase und führt zu einer Stabilisierung und Akkumulationen des Hypoxie induzierenden Faktors (HIF). Dadurch kommt es zu einer gesteigerten EPO-Produktion und indirekt zu einer Suppression von Hepcidin.

In zwei Studien wurde der Wirkstoff bei Anämie-Patienten untersucht, mit und ohne dialysepflichtiger Nierenerkrankung. Dabei zeigte sich für Patienten ohne Dialyse höhere Hämoglobinspiegel für Roxadustat gegenüber Placebo.2

Waren Patienten auf die Dialyse angewiesen, war Roxabustat der etablierten Therapie mit Epoetin alfa nicht unterlegen.3 In China ist das Medikament für diese Patientengruppe bereits zugelassen.

Sichelzell-Anämie: Erste neue Therapieoption seit 2 Jahrzehnten?

Die Sichelzellkrankheit zählt zu den häufigsten angeborenen Blutkrankheiten und ist mit schwerwiegenden Komplikationen und frühzeitigem Tod assoziiert. Durch Polymerisation von mutiertem Hämoglobin (HbS) kommt es zur sichelförmigen Verformung der Erythrozyten und Hämolyse.

Seit knapp 20 Jahren ist Hydroxyurea die einzige mögliche Therapie. Daher besteht ein Bedarf an weiteren sicheren, effektiven und zielgerichteten Behandlungsoptionen. Durch die Inhibierung der HbS-Polymerisation kann die Sauerstoffaffinität gesteigert werden.

Der Wirkstoff Voxelotor, ein Inhibitor der Polymerisation, konnte in Tiermodellen die Sichelzellbildung, Hämolyse und Anämie reduzieren. In der HOPE-Studie wurde bei Patienten unter Voxelotor (1500 mg) eine Zunahme des Hämoglobinspiegels und weniger Marker einer Hämolyse gegenüber Placebo beobachtet.4

Sicherheitsprobleme sind nicht aufgetreten, allerdings gab es keine signifikanten Unterschiede bezüglich vasookklusiver Krisen. Die vielversprechenden Ergebnisse lassen auf eine neue Therapieoption hoffen.

CAR-T-Zellen in der Klinik angekommen

Die Zulassung der Behandlung von remittierenden Non-Hodgkin-Lymphomen (r/r NHL) mit chimeren Antigen-Rezeptor T-Zellen (CAR-T-Zellen) gegen CD19 war vor 2 Jahren ein Meilenstein.5 Mittlerweile sind die Therapien Tisagenlecleucel und Axicabtagen-Ciloleucel im klinischen Alltag angekommen.6,7

Beim diffus großzelligen B-Zell-Lymphom lag die Rate des progressionsfreiens Überlebens nach 2 Jahren bei 30-40%, bei anderen Entitäten ist sie möglicher noch höher. Durch den frühen Einsatz einer Anti-IL-6-Therapie ist die Nebenwirkung eines Cytokine Release Syndroms gut behandelbar.

Jedoch werden inzwischen multiple “Tumor-Escape” Mechanismen beschrieben, z.B. ein CD19 Target Verlust, welche die Therapie erschweren. Aktuelle Studien untersuchen den Einsatz der Therapie in früheren Therapielinien im Vergleich mit anderen Salvage-Regimen.

Die nächste Generation an CAR-T-Zell-Kombinationstherapien und weiteren CAR-Targets werden derzeit klinisch erprobt und können auch bei anderen Krebserkrankungen zum Einsatz kommen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

  1. Manz M. Best of Hematology. Vortrag auf dem DGHO-Kongress in Berlin, 11.10.2019
  2. Chen N et al. Roxadustat for Anemia in Patients with Kidney Disease Not Receiving Dialysis. N Engl J Med 2019; 381: 1001-1010.
  3. Chen N et al. Roxadustat Treatment for Anemia in Patients Undergoing Long-Term Dialysis. N Engl J Med 2019; 381: 1011-1022.
  4. Vichinsky E et al. A Phase 3 Randomized Trial of Voxelotor in Sickle Cell Disease. N Engl J Med 2019; 381: 509-519.
  5. Tran E et al. A Milestone for CAR T Cells. N Engl J Med 2017; 377:2593-2596
  6. Schuster SJ et al. Chimeric Antigen Receptor T Cells in Refractory B-Cell Lymphomas. N Engl J Med 2017; 377: 2545-2554.
  7. Neelapu SS et al. Axicabtagene Ciloleucel CAR T-Cell Therapy in Refractory Large B-Cell Lymphoma. N Engl J Med 2017; 377:2531-2544

Bildquellen: © Getty Images/Someone25
© The Nobel Committee for Physiology or Medicine. Illustrator: Mattias Karlén

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653