25. August 2019

Sieben Faktoren für Herzgesundheit scheinen auch vor Demenz zu schützen

Man kann selbst einiges dazu beitragen, einer Demenz im Alter vorzubeugen. Wer mit 50 Jahren nicht raucht, kein Übergewicht hat, sich gesund ernährt, Sport treibt und normale Blutzucker-, Blutdruck- und Cholesterinwerte aufweist kann die Hirnalterung bis um fünf Jahre verzögern.1,2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der Whitehall-II-Kohortenstudie, die seit Mitte der 1980er Jahre britische Staatsbedienstete verfolgt. Die britischen Forscher berechneten jetzt bei knapp 7900 Teilnehmer den Life’s-Simple-7-Score im Alter von 50 Jahren. Dieser Score soll eigentlich die kardiovaskuläre Gesundheit widerspiegeln und umfasst die 7 Faktoren, Rauchen, körperliche Aktivität, gesunde Ernährung, BMI, Nüchternblutzucker, Serumcholesterin und Blutdruck. Nach den Ergebnissen wurden die Teilnehmer in drei Gruppen mit schlechter (0-6 Punkte), mäßiger (7-11 Punkte) und guter (12-14 Punkte) kardiovaskulärer Gesundheit eingeteilt.

Nach einer medianen Nachbeobachtungsdauer von 25 Jahren war bei 347 Beteiligten (4,4 %) eine Demenz diagnostiziert worden. Bezogen auf 1000 Personenjahre erreichte die Demenzinzidenz einen Wert von 3,2 in der Gruppe mit den niedrigsten Scores sowie von 1,8 und 1,3 in den Gruppen mit mäßigen und guten Werten. Unter Berücksichtigung diverser Begleitfaktoren war die Inzidenz bei mittleren Werten um 39 % und bei den besten Werten um 43 % geringer als in der Gruppe mit den niedrigsten Scores.

Dabei zeigte sich ein lineares Verhältnis – mit jedem Punkt, der im Simple-7-Score zusätzlich erreicht wurde, nahm das Demenzrisiko rein rechnerisch um 11 % ab. Wer also mit 50 Jahren nicht im Geringsten auf seine kardiovaskuläre Gesundheit achtet, hat bereits mit 70 Jahren ein ähnlich atrophiertes Gehirn wie jemand mit 75, der sehr gesund lebt. Eine gute Adhärenz zu den Simple-7-Empfehlungen scheint die Hirnalterung um bis zu fünf Jahre zu verzögern.

Als großes Manko der Studie bezeichnen die Wissenschaftler jedoch die relativ kleine Anzahl Demenzkranker, auf der sämtliche Berechnungen beruhen. Dies berge ein hohes Fehlerrisiko. Auf validere Daten wird man noch ein bis zwei Dekaden warten müssen – bis die Whitehall-II-Teilnehmer auf ein Alter von 80 bis 90 Jahren zusteuern.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

  1. Séverine Sabia et al; Association of ideal cardiovascular health at age 50 with incidence of dementia: 25 year follow-up of Whitehall II cohort study; BMJ (2019); 366; doi: https://doi.org/10.1136/bmj.l4414
  2. ÄrzteZeitung: Langzeitstudie – Sieben Faktoren für ein gesundes Herz schützen auch vor Demenz

Bildquelle: ©Getty Images/ThitareeSarmkasat

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653