20. Juni 2019

Kein Rhabarber für Nierenkranke!

Wer bereits vorgeschädigte Nieren hat, sollte stark Oxalsäure-haltige Lebensmittel wie Rhabarber möglichst meiden. Bereits durch die physiologische Ausscheidung von Oxalat über die Nieren, kann die Entwicklung einer Niereninsuffizienz deutlich gesteigert werden.1,2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Salze der Oxalsäure (Oxalate) werden primär renal eliminiert: Bei sehr großen Mengen, wie sie z.B. bei bestimmten Stoffwechselstörungen oder exzessiver Aufnahme Oxalsäure/Oxalat-haltiger Lebensmittel anfallen, kann dies bekanntlich zu einer Oxalatnephropathie führen.

Für chronisch nierenkranke Patienten kann aber bereits die physiologische Oxalatausscheidung gefährlich werden, wie US-amerikanische Nephrologen jetzt zeigen konnten. Die Wissenschaftler bestimmten die Oxalatwerte im 24-Stunden-Sammelurin von mehr als 3.100 Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz (eGFR 20-70 ml/min/1,73 m²). Während des Studienzeitraums (mehr als 22.000 Patientenjahre) wurde geprüft, wie viele der Probanden eine mindestens 50%ige Verschlechterung der eGFR oder ein terminales Nierenversagen erlitten.

Das Ergebnis: Verglich man Personen mit den geringsten und den höchsten Oxalatkonzentrationen im Urin, nahm das Risiko einer verschlechterten Nierenfunktion vom untersten zum obersten Quintil um 33% und das für ein Nierenversagen um 45% zu.

Somit könnte die Oxalatausscheidung mit dem Urin ein unabhängiger Risikofaktor für eine Progredienz der chronischen Niereninsuffizienz sein, schrieben die Forscher. Als nächstes sollte in Studien geklärt werden, ob Patienten mit Niereninsuffizienz von pharmakologischen und/oder diätetischen Maßnahmen profitieren, mit denen die Aufnahme und Neubildung von Oxalat verringert wird.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

  1. Waikar SS et al. Association of Urinary Oxalate Excretion With the Risk of Chronic Kidney Disease Progression. JAMA Intern Med 2019; 179(4): 542-551.
  2. Oxalsäure in Rhabarber begünstigt Niereninsuffizienz. Medical Tribune, 12.06.2019

Bildquelle: ©istock.com/pejft

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653