15. Juli 2021

4 % aller Krebserkrankungen mit Alkohol verbunden

Etwa 4 % aller im vergangenen Jahr erstmals festgestellten weltweiten Krebserkrankungen könnten nach Einschätzung einer Expertenkommission mit dem Konsum von Alkohol zusammenhängen. Das Team um Harriet Rumgay von der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) in Lyon präsentiert seine Studie im Journal “The Lancet Oncology“.1,2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Männer deutlich häufiger betroffen

In absoluten Zahlen ging es um gut 741 000 Fälle, die laut Studie mit Alkoholkonsum verbunden sein könnten. In etwa drei Viertel der Fälle seien Männer betroffen. In Deutschland standen den Berechnungen zufolge im vergangenen Jahr etwa 21 500 erstmals diagnostizierte Krebserkrankungen im Zusammenhang mit dem Konsum von Alkohol.

Höchster Anteil in Osteuropa und Ostasien

Das sei ebenfalls ein Anteil von 4 %. Besonders hoch lag der geschätzte Anteil unter anderem in Osteuropa und Ostasien mit etwa 6 %. Die geringste Rate hatten Nordafrika und Westasien. Unter den Diagnostizierten befänden sich zwar vor allem Menschen mit hohem Alkoholkonsum. In 14 Prozent der Fälle seien es jedoch auch Personen mit “moderatem” Trinkverhalten gewesen – das entspreche 20 Gramm Alkohol pro Tag, also etwa zwei kleinen Gläsern Wein oder einem halben Liter Bier.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  1. Rumgay h. et al: Global burden of cancer in 2020 attributable to alcohol consumption: a population-based study. Published:July 13, 2021, doi: https://doi.org/10.1016/S1470-2045(21)00279-5
  2. dpa

Bild: © GettyImages/BrianAJackson

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653