18. April 2019

Hepatitis E: Keine Seltenheit mehr? Ein Fallbericht

Infektionen mit Hepatitis E werden in Deutschland immer häufiger gemeldet. Dies liegt auch an einer erhöhten Aufmerksamkeit der Ärzteschaft. Weshalb diese notwendig ist, zeigt Dr. Jürgen Wenzel, Regensburg, in einem Fallbericht.1

Lesedauer: ca. 1 Minute

Einem 12-Jährigen wurde im Alter von einem Jahr aufgrund einer Gallengangatresie eine Leber transplantiert. Seit 2012 gab es mehrere Episoden mit einem Verdacht auf Organabstoßung und es folgte eine intensivierte Immunsuppression. Zudem wurden im Laufe der nächsten Jahre fünf Leberbiopsien entnommen.

Erst im Jahr 2015 wurde die Diagnose einer chronischen Hepatitis E gestellt. Retrospektiv ließ sich die Infektion auf das Jahr 2011 datieren. Die Ärzte begannen eine antivirale Therapie mit Ribavirin und reduzierten die Immunsuppression. Daraufhin normalisierten sich die Leberwerte. Obwohl der Patient über mehrere Jahre eine sehr hohe HEV-Ausscheidung hatte, gab es keine weiteren Fälle in der Familie, der Schule oder im Klinikumfeld.

Starker Anstieg an Infektionen durch Schweinefleisch

Im Vergleich zu Hepatitis A hat Hepatitis E nur eine niedrige Infektiosität. Die Ansteckung erfolgt je nach Genotyp über kontaminiertes Trinkwasser (HEV 1 & 2) oder Nahrungsmittel (HEV 3 &4), vor allem Fleischwaren. In Deutschland tragen etwa 50% aller Hausschweine und 15% der Wildschweine das Virus in sich.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  1. Wenzel J. Hepatitis E: Rationale und evidenzbasierte Hygienemaßnahmen. Vortrag auf dem 13. Ulmer Symposium Krankenhausinfektionen, 27.03.2019
  2. Kupferschmidt K. Europe’s new hepatitis problem. Science 2016; 353(6302): 862-863.  

Bildquelle: © istock.com/Giorez

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653