23. September 2018

Ernährungsstreit: Bei der Kohlenhydrataufnahme scheint „middle carb“ am günstigsten

Der Streit um „high carb“ oder „low“ carb“ als gesündeste Ernährungsform könnte nach einer großen US-amerikanischen Beobachtungsstudie bald beendet sein. Der goldene Mittelweg mit einer maßvollen Kohlenhydrataufnahme scheint für die meisten Menschen mit dem geringsten Sterberisiko verbunden zu sein.1

Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Rahmen der prospektiven Kohortenstudie wurden 15.428 US-Bürger zwischen 45 und 64 Jahren über 25 Jahre nachverfolgt. Die Sterblichkeit in diesem Zeitraum wurde in Bezug zu der in Ernährungsprotokollen erfassten Kohlenhydratmenge gesetzt.

Sowohl eine sehr kohlenhyratarme (<40%) als auch eine sehr kohlenhydratreiche (>70%) Ernährung war hier mit einem erhöhten Sterberisiko verbunden. Die geringste Sterblichkeit wiesen Personen mit einer mäßigen Kohlenhydratzufuhr von 50 bis 55% der Gesamtenergiezufuhr auf, sodass sich insgesamt eine U-Kurve ergab.

Zu einem ganz ähnlichen Ergebnis kommt auch eine Metaanalyse mit 432.179 Teilnehmern aus acht Kohortenstudien zur Untersuchung der Kohlenhydrat-Aufnahme unter Einschluss der aktuellen Studie.2

Allerdings kam es bei der „low-carb“-Diät auch auf die Art der Nahrung an: Wer die Kohlenhydrate überwiegend durch tierische Proteine und Fette ersetzte, hatte eine besonders hohe Sterblichkeit. Bei einem hohen Anteil an pflanzlichen Proteinen und Fetten war die Mortalität dagegen erniedrigt.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

coliquio News der Woche

  1. Seidelmann SB et al. Dietary carbohydrate intake and mortality: a prospective cohort study and meta-analysis. Lancet Public Health 2018; 3(9): 419-428.
  2. Mente A et al. Evolving evidence about diet and health. Lancet Public Health 2018; 3(9): 408-409

Bildquelle: © istock.com/fcafotodigital

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653