12. Mai 2021

Covid-19

STIKO@rki-App unterstützt Ärzte in der Pandemie

In der Pandemie brauchen Ärzte Informationen, die aktuell, belastbar und nachvollziehbar sind. Diese liefert die neu-überarbeitete STIKO@rki-App. Ein Update.

Lesedauer: 2 Minuten

Mobil als App und im Web

Aktuelle Empfehlungen und Informationen zum Umgang mit Covid-19, Unterstützung mit Infoblättern und Erklärvideos bietet das Tool ebenso, wie Antworten auf viele Fragen, die Ärzte und Patienten haben.

Die überarbeitete Version der STIKO@rki-App soll Ärzte im Praxisalltag und bei der Patientenaufklärung nun noch besser unterstützen. Seit Februar gibt es die neue Version für alle mobilen Endgeräte. Aber auch am Desktop ist die Anwendung unter www.STIKO-web-app.de mit allen Neuerungen abrufbar.

Antworten für den Praxisalltag in der Pandemie

Die App richtet sich explizit an Ärzte und soll deren Fragen im Praxisalltag beantworten. So beispielsweise danach, auf welche Hygienemaßnahmen Mediziner bei der Behandlung von Patienten mit SARS-CoV-2 achten müssen, welche Daten beim digitalen Impfquotenmonitoring (DIM) übermittelt werden sollen und was beim Impfen unter Antikoagulation beachtet werden sollte.

Auch ein Flussschema zur Verdachtsabklärung und passenden Maßnahmen und Hinweise zum ambulanten Management finden Ärzte dort. Die Arzneimittel-Informationen zu den Vakzinen studieren Interessierte unter dem Reiter “Fach-Infos” im Detail.

Außerdem unterstützt die App behandelnde Mediziner beim Aufklärungsgespräch mit einem epidemiologischen Steckbrief, mit Aufklärungs-, Anamnese und Einwilligungsbogen, aktuellen Fallzahlen in Deutschland und weltweit und FAQs zu Covid-19 und Impfen. Folgende Fragen werden beispielsweise ausführlich beantwortet:

  • Warum empfiehlt die STIKO, den Astrazeneca-Impfstoff für Personen ab 60 Jahre zu verwenden?
  • Wie werden neue Erkenntnisse oder neue Impfstoffe in der STIKO-Empfehlung berücksichtigt?
  • Können Frauen mit Kinderwunsch sich gegen Covid-19 impfen lassen?

Neu seit Februar 2021 ist das moderne Design und die verbesserte Funktionalität:

  • Push-Funktion für aktuelle News zum Thema Impfen und zu Covid-19
  • Erklärfilme zum Thema Impfen von STIKO, RKI und weiteren Content-Erstellern
  • Die Navigation innerhalb der App wurde durch eine neue Struktur der Inhalte verbessert
  • Die Suchfunktion wurde verbessert und liefert nun schnellere und gezieltere Ergebnisse

Nicht nur Informationen zu Covid-19

Ein besonderes Feature der App bleibt der schon in der vorherigen Version verfügbare integrierte Impfcheck. Während der Check klassisch durch den Blick in den Impfapass der WHO geschieht, unterstützt die App hier mithilfe einfacher Fragen zu den Patientendaten.

Durch die Eingabe der Patienteneingaben sehen Behandelnde auf einen Blick den Impfstatus des Patienten. Passend zu den Ergebnissen liefert die Anwendung Empfehlungen bei Impflücken.

Die Ergebnisse des Impfchecks können zudem per E-Mail an das System in der Arztpraxis verschickt werden, ebenso können Ärzte die aktualisierten Informationen auch dem Patienten übermitteln. So bietet die App letztlich auch eine Erinnerung für Impftermine in der Zukunft.

1. STIKO@rki, Anbieter: Börm Bruckmeier Verlag GmbH: STIKO@rki-App

Titelbild: © Getty Images / fizkes

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653