08. April 2020

Kostenlose Apps für Klinikärzte

Medizinische Bilder im Homeoffice befunden

Die aktuelle Corona-Krise zwingt auch Klinikärzte dazu, vermehrt auf mobiles Arbeiten umzusteigen. Hier stellen wir Ihnen 2 kostenlose Anwendungen vor, mit denen Sie medizinische Bilddaten befunden, betrachten und sicher mit Kollegen teilen können.

1. App mRay von mbits

© <span>DKFZ</span>
© DKFZ

mbits ist eine Ausgründung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ).1 Die von mbits entwickelte App mRay ermöglicht es, medizinische Bilddaten schnell und sicher auf mobile Endgeräte zu teilen.

Details der App:

  • Anzeige von radiologischen Bilddaten (CT, MRT, PR etc.)
  • Voll funktionale App, kein „Remote Viewer“
  • Intelligentes Verbindungsmanagement mit Offline Speicher
  • Mehrstufiges Verschlüsselungskonzept
  • MPRs
  • Optionale Pseudonymisierung
  • Query/Retrieve Funktionalität
  • Serverapplikation kann in jedes PACS integriert werden
  • Betriebsbereit innerhalb einer Stunde

Zweckbestimmung: Die Software mRay dient medizinischem Fachpersonal als radiologisches Instrument bei der Visualisierung von Bilddaten. Die Bildverarbeitung ermöglicht die Berechnung und Visualisierung von gesunden und anomalen Geweben.

Für die Dauer der Corona-Krise kostenlos
Die App mRay steht für die Dauer der Corona-Krise, mindestens aber für die nächsten zwei Monate, kostenfrei zur Verfügung. Klinische Abteilungen und Ärzte können die mobile Plattform, die mit standardisierten DICOM-Datenformaten arbeitet, uneingeschränkt nutzen.

Die App mRay ist für Android und iOS erhältlich

2. medflex: Sichere Datenübermittlung in allen gängigen Formaten

Der Messenger-Service medflex von coliquio bietet Ärzten ebenfalls die Möglichkeit, zeit- und ortsunabhängig mit Kollegen über PC oder Smartphone zu kommunizieren. Neben der Übertragung von Text erlaubt medflex auch die verschlüsselte Übertragung von Fotos und Dokumenten in allen gängigen Formaten wie DICOM, ZIP, PDF, Word, XLS, TIFF, PNG, JPG etc. Darüber hinaus können Ärzte per medflex auch mit ihren Patienten digital und sicher kommunizieren.

  • Leichter Einstieg ohne Installation: medflex ist eine Web Applikation und funktioniert auf jedem internetfähigen Gerät. Es ist keine Installation notwendig. coliquio-Ärzte können mit ihren coliquio-Anmeldedaten gleich in die Kommunikation starten.
  • Einfache DSGVO-konforme Übertragung gängiger Dateiformate und Nachrichten
  • Der Arzt behält die Kontrolle: Entscheiden Sie selbst, wen Sie zur Kommunikation einladen und welche Anfragen Sie priorisieren. Laden Sie Ihren Patientenpool via SMS oder E-Mail zu medflex ein.
  • Für coliquio-Mitglieder und deren Patienten ist der Service kostenlos.

Mehr Informationen über medflex finden Sie hier.

1. Deutsches Krebsforschungszentrum, 26.03.2020: Medizinische Bilder im Homeoffice befunden: DKFZ-Ausgründung stellt App kostenfrei zur Verfügung

Teaserbild: © coliquio

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653