21. Dezember 2020

Kostenlose Apps für Klinikärzte

Medizinische Bilder im Homeoffice befunden

Die aktuelle Corona-Krise zwingt auch Klinikärzte dazu, vermehrt auf mobiles Arbeiten umzusteigen. Mit folgenden Apps können Sie medizinische Bilddaten befunden, betrachten und sicher mit Kollegen teilen.

Lesedauer: 2 Minuten

1. App mRay von mbits

© <span>DKFZ</span>
© DKFZ

Altmodische Bildbetrachtung am Lichtkasten oder an einer stationären Workstation gehören nun der Vergangenheit an. Nehmen Sie die Bilddaten Ihrer Patienten mit – wo auch immer Sie hingehen. mRay wurde entwickelt um die Power und Mobilität von modernen mobilen Geräten zu nutzen damit Sie Ihre radiologischen Bilder überall betrachten können.

mRay ist speziell für mobile Geräte entwickelt worden und bietet eine native Benutzeroberfläche. Wichtige Werkzeuge wie Annotationen oder ein gleichzeitiges Betrachten mehrerer Fenster erleichtern die Interaktion mit den Patientenbildern. Die Patientendaten werden verschlüsselt und temporär lokal auf Ihrem Gerät abgespeichert, was die Notwendigkeit einer permanenten Internet- oder W-LAN Verbindung aufhebt und gleichzeitig die höchsten Sicherheitsstandards bietet. mRay bietet einen kompromisslosen Schutz für Ihre Patientendaten dank eines mehrstufigen Sicherheitskonzepts mit einer individuellen Benutzer-Authentifizierung.

mbits ist eine Ausgründung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ).1 Die von mbits entwickelte App mRay ermöglicht es, medizinische Bilddaten schnell und sicher auf mobile Endgeräte zu teilen.

mbits ist eine Ausgründung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ).1 Die von mbits entwickelte App mRay ermöglicht es, medizinische Bilddaten schnell und sicher auf mobile Endgeräte zu teilen.

Details der App:
Anzeige von radiologischen Bilddaten (CT, MRT, PR etc.)
Voll funktionale App, kein “Remote Viewer”
Intelligentes Verbindungsmanagement mit Offline Speicher
Mehrstufiges Verschlüsselungskonzept
MPRs
Optionale Pseudonymisierung
Query/Retrieve Funktionalität
Wunddokumentation
Serverapplikation kann in jedes PACS intergriert werden
Betriebsbereit innerhalb einer Stunde

Zweckbestimmung: Die Software mRay dient medizinischem Fachpersonal als radiologisches Instrument bei der Visualisierung von Bilddaten. Die Bildverarbeitung ermöglicht die Berechnung und Visualisierung von gesunden und anomalen Geweben.

Derzeit kostenlos erhältlich

Die App mRay steht derzeit kostenlosi zur Verfügung. Klinische Abteilungen und Ärzte können die mobile Plattform, die mit standardisierten DICOM-Datenformaten arbeitet, uneingeschränkt nutzen.

Die App mRay ist für Android und iOS erhältlich

2. medflex: Sichere Datenübermittlung in allen gängigen Formaten

Der Messenger-Service medflex von coliquio bietet Ärzten ebenfalls die Möglichkeit, zeit- und ortsunabhängig mit Kollegen über PC oder Smartphone zu kommunizieren. Neben der Übertragung von Text erlaubt medflex auch die verschlüsselte Übertragung von Fotos und Dokumenten in allen gängigen Formaten wie DICOM, ZIP, PDF, Word, XLS, TIFF, PNG, JPG etc. Darüber hinaus können Ärzte per medflex auch mit ihren Patienten digital und sicher kommunizieren.

Fotos und Dokumenten in allen gängigen Formaten wie DICOM, ZIP, PDF, Word, XLS, TIFF, PNG, JPG etc. Darüber hinaus können Ärzte per medflex auch mit ihren Patienten digital und sicher kommunizieren.

Leichter Einstieg ohne Installation: medflex ist eine Web Applikation und funktioniert auf jedem internetfähigen Gerät. Es ist keine Installation notwendig. coliquio-Ärzte können mit ihren coliquio-Anmeldedaten gleich in die Kommunikation starten. Einfache DSGVO-konforme Übertragung gängiger Dateiformate und Nachrichten.

Mehr Informationen über medflex finden Sie hier.

1. Deutsches Krebsforschungszentrum, 26.03.2020: Medizinische Bilder im Homeoffice befunden: DKFZ-Ausgründung stellt App kostenfrei zur Verfügung

Teaserbild: © coliquio

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653