21. Mai 2015

App-Hilfe bei kryptischen Abkürzungen

Jedes Fachgebiet pflegt seine eigenen Terminologien und Abkürzungen – alle im Kopf zu behalten, ist da kaum möglich.
AAA – abdominelles Aortenaneurysma – oder Z.n. – Zustand nach – dürfte den meisten geläufig sein. Aber wie verhält es sich bei CMMS, IMA, IRDS, RBS oder WBAPP?
Abhilfe versprechen da Abkürzungs-Lexika, die Sie als App auf das eigene Smartphone laden und im Bedarfsfall zum Nachschlagen kryptischer Kürzel nutzen können.

Abkürzungs-Lexika für Android und iOS

Die App Medizinische Abkürzungen 1 von Matthias Korte deckt mit rund 400 Einträgen immerhin die gängigsten Abkürzungen ab. Die Begriffe werden als Audio-Datei auf dem Gerät gespeichert, sodass die App nach der Installation auch ohne Internetverbindung genutzt werden kann.

Erhältlich für Android (0,70 €), iOS (0,99 €).

Eine umfangreichere Sammlung an Akronymen für Android-Geräte bietet die werbefinanzierte App Medizinische Abkürzungen DE 2 von IPIX: Die fast 2.500 Abkürzungen können über eine Suchfunktion abgerufen werden, teilweise sind Zusatzinformationen verfügbar. Nach der Installation der App ist diese auch offline verwendbar.

Erhältlich für Android (kostenlos).

Medizinische Abkürzungen Schnellsuche 3 des Anbieters Lida Lee beinhaltet im Vergleich zu den anderen Apps das umfangreichste Angebot an Einträgen: Nach Angaben des Herstellers enthält die App mehr als 6.000 der am häufigsten verwendeten medizinischen Terminologien und Abkürzungen.

Erhältlich für iOS (1,99 €).

Das umfangreiche medizinische Abkürzungslexikon “Medizinische Abkürzungen” von Dr. med. Heinz Beckers mit über 200.000 Abkürzungen, Akronymen, Mnemoniks und Symbolen als App. Alle Begriffe und Informationen (inkl. Sonderteil) sind mit mehreren Suchmöglichkeiten auch offline verfügbar.

Erhältlich für Android (2,99 €) und iOS (2,99 €).

Abkürzungsverzeichnisse im Internet

Beckers Abkürzungslexikon medizinischer Begriffe: mit mehr als 150.000 medizinischen Abkürzungen, Akronymen, Mnemoniks und Symbolen. Berücksichtigt auch angloamerikanische, französische und lateinische Abkürzungen.
Med-Serv.de: Abkürzungslexikon mit aktuell 2.875 Einträgen und zusätzlichen Erklärungstexten. Darüber hinaus bietet die Seite einen Endoskopieatlas und einen Sonographieatlas.
Medizinische Abkürzungen auf Wikipedia: Wikipedia-Eintrag mit einer Liste der Abkürzungen und Akronyme, die in der klinischen Medizin verwendet werden.

  1. „Medizinische Abkürzungen“, Anbieter: Matthias Korte
  2. „Medizinische Abkürzungen DE“, Anbieter: IPIX s.c.
  3. „Medizinische Abkürzungen Schnellsuche“, Anbieter: Lida Lee
  4. “Medizinische Abkürzungen”, Anbieter: Dr. med. Heinz Beckers

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653