05. September 2019

S3-Leitlinie

Aktualisierung: Vermeidung von perioperativer Hypothermie

Bis zu 70% der chirurgischen Patienten entwickeln sowohl in Allgemein- als auch in Lokalanästhesie das Risiko für eine perioperative Hypothermie. Die Leitlinie liefert aktuelle Empfehlung zum Thermomanagement.

Neuer Stand: 15.05.2019

Spezifische Ziele der Leitlinienumsetzung sind:

  • Verringerung der Inzidenz von unbeabsichtigter Hypothermie
  • Optimierung der Erkennung und Therapie einer unbeabsichtigten perioperativen Hypothermie
  • Verringerung der Hypothermie-morbidität u. letalität
  • Erhöhung der Lebensqualität der betroffenen Patienten
  • Verbesserung und Qualitätssicherung der gesamten perioperativen Versorgungskette chirurgischer Patienten.

Als einfache Messgröße (Qualitätsindikator) sollte in allen operativen Bereichen (z.B. im Aufwachraum) regelhaft die postoperative Körpertemperatur des Patienten erfaßt werden.

Bildquelle: © Getty Images/knape

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653