11. Oktober 2019

Leitlinien-Update Orthopädie

Im Herbst 2019 sind orthopädische Leitlinien zu drei Themen aktualisiert worden: Tennisellenbogen, Reha nach Amputation der unteren Extremität sowie atraumatische Femurkopfnekrose des Erwachsenen.

Lesedauer: 1 Minute

Neuer Stand: 31.07.2019

Die Leitlinie befasst sich mit der Diagnose und Therapie einer Epicondylitis radialis humeri, auch Tennisellenbogen genannt. Nach der Darstellung von Schlüsselwörtern und einer Definition geht die Leitlinie auf Ätiologie, Pathogenese und Pathophysiologie ein und liefert Informationen zur Klassifikation und Anamnese.

Neuer Stand: 24.06.2019

Die vorliegende Leitlinie zeigt den Ablauf der Rehabilitation nach primären Amputationen an den unteren Extremitäten auf. Dabei beschreibt sie die erforderlichen Schritte. Dies betrifft insbesondere auch die sektorenübergreifende rehabilitative Begleitung der amputierten Patienten.

Neuer Stand: 01.06.2019

Die Leitlinie soll das gesamte Spektrum der diagnostischen Möglichkeiten für dieses Krankheitsbild werten, unter Evaluation der Möglichkeiten der physikalischen und medikamentösen Behandlung. Des Weiteren wird stadienabhängig der therapeutische Wert von gelenkerhaltenden operativen Maßnahmen und vom Gelenkersatz dargestellt.

Teaserbild: © Getty Images/Jan-Otto

Icons: © Getty Images /appleuzr

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653