11. Mai 2022

Neue S1-Leitlinie Risikofaktoren und Prophylaxe der rhegmatogenen Netzhautablösung bei Erwachsenen

Die rhegmatogene Netzhautablösung ist ein relevantes und häufiges Thema in der augenärztlichen Versorgung. Die neue Leitlinie soll zu einer rechtzeitigen Erkennung und Behandlung bei einer drohenden Netzhautablösung beitragen.

Lesedauer: ca. 1 Minute

Basisdaten

  • Leitlinie: Risikofaktoren und Prophylaxe der rhegmatogenen Netzhautablösung bei Erwachsenen
  • Stufenklassifikation: S1 (Handlungsempfehlungen von Expertengruppen)
  • AWMF-Register-Nr.: 045-025
  • Stand: 05.05.2022, gültig bis 04.05.2027
  • Federführende Fachgesellschaft: Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V. (DOG)

Die rhegmatogenen Netzhautablösung

  • Die rhegmatogene Netzhautablösung ist eine Abhebung der neurosensorischen Retina vom retinalen Pigmentepithel aufgrund Eindringens von verflüssigtem Glaskörper durch einen Netzhautdefekt. Andere Formen der Netzhautablösung wie exsudative und reine traktive Netzhautablösung sind hier ausgeklammert. International werden unter „Rhegmatogener Ablatio“ sowohl Netzhautablösungen durch Risse als auch durch atrophe Rundlöcher oder Oradialysen verstanden.
  • Die meisten rhegmatogenen Netzhautablösungen entstehen im Zusammenhang mit traktiv bedingten Rissen in der Netzhaut im Rahmen einer hinteren Glaskörperabhebung.
  • Rhegmatogene Netzhautablösungen ohne hintere Glaskörperabhebung entwickeln sich aus atrophen Rundlöchern oder Oradialysen.
  • Das Vorgehen bei bestehender rhegmatogener Netzhautablösung wird in der Leitlinie 22b bearbeitet.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Ziel der Leitlinie

  • Identifizierung von Patienten mit erhöhtem Risiko für eine Netzhautablösung.
  • Information und Beratung der Patienten über Symptome und Risiken einer Netzhautablösung sowie über die Notwendigkeit, beim Auftreten von typischen Symptomen zeitnah einen Augenarzt aufzusuchen.
  • Adäquate Therapie einer drohenden Netzhautablösung.

1. AWMF online: Neue S1-Leitlinie 045-025 “Risikofaktoren und Prophylaxe der rhegmatogenen Netzhautablösung bei Erwachsenen; 06.05.2022.
Titelbild: © Getty Images/Tetra Images (Symbolbild)

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653