18. Dezember 2019

Festkleidung in der Klinik: 3 Erfahrungsberichte

Bunte Weihnachtspullover, Rentiergeweihe oder glitzernder Schmuck: um die Weihnachtsfeiertage sorgen manche Klinikärzte mit ihrer Kleidung für ein wenig festliche Stimmung auf Station oder Notaufnahme. Doch sind Verkleidungen immer angemessen?

Lesedauer: 2 Minuten

Dieser Beitrag basiert auf einem Artikel im British Medical Journal, den Christoph Renninger für Sie zusammengefasst hat.1

Positive Atmosphäre in schwieriger Zeit

BMJ-Redakeurin Dr. Shivali Fulchand ist der Meinung, dass festliche Kleidung die Situation zwischen Ärzten und Patienten auflockern kann und einen guten Einstieg ins Gespräch bietet.

Gefühle der Einsamkeit können rund um die Weihnachtstage besonders ausgeprägt sein. Daher sollten Ärzte eine möglichst positive Atmosphäre kreieren, und sei es nur durch einen lustigen Weihnachtspullover. Nach Dr. Fulchands Erfahrung reagieren die meisten Patienten mit Freude auf ihren Pullover.

Außerdem sagt sie, dass die Ablenkung durch das bunte Kleidungsstück die Blutabnahme oder das Legen einer Kanüle sogar einfacher mache. Aus diesem Grund würde sie gerne jeden Tag einen solchen Pullover tragen.

Festlich, aber leicht zu wechseln

Sam Thenabadu beschreibt die Situation in einer Notaufnahme. Auch dort haben Weihnachtspullis und Weihnachtsmannmützen Einzug erhalten. Die Mehrzahl seiner Kollegen suchen nach geschmackvoller Weihnachtsverkleidung.

Vielen Patienten bereiten die feierlichen Details Freude, obwohl sie die Feiertage im Krankenhaus verbringen müssen. Dasselbe gilt für Ärzte und Pflegekräfte: Die festliche Stimmung erleichtert ihnen den Dienst an Weihnachten fern von der Familie.

Doch Thenabadu nennt auch Situationen, in denen weihnachtliche Kleidung aus seiner Sicht tabu ist: Bei schwerkranken Patienten und ernsthaften Gesprächen sollte der Weihnachtspullover gegen die übliche Arbeitskleidung ausgetauscht werden.

Weihnachten ist nicht für jeden eine Freude

Wenn die Kinderonkologin Dr. Carmen Soto berichtet, dass sie über Weihnachten mit Kindern in der Klinik arbeite, erhält sie meist zwei Arten von Reaktionen: „Wie traurig” oder „Das muss Spaß machen”. In der Realität trifft beides zu, so die Ärztin, machmal sogar zur gleichen Zeit.

Für Kinder kann ein Klinikaufenthalt zu Weihnachten traumatisch und schmerzhaft sein. Es gibt jedoch auch Momente der Hoffnung und Freude. Manche Familien feiern Heiligabend schon einige Tage früher, da es am 24. Dezember möglicherweise zu spät sein wird. Andere freuen sich auf ein Weihnachtsfest, von dem sie glaubten, es nicht mehr erleben zu dürfen.

Um den kleinen Patienten eine Freude zu bereiten, wird die Ärztin in diesem Jahr ihre speziellen Weihnachtsschuhe, glitzernde Ohrringe und ein Partykleid tragen. Als weitere Option hat sie noch ein Rentiergeweih in petto, das bei Bedarf leicht an- und ausgezogen werden kann.

  1. Rimmer A. Can I wear festive attire on the wards? BMJ 2019; 367: I6714

Bildquelle: © Getty Images/RyanJLane

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653