25. Juni 2020

Darmerkrankungen im Fokus

In unseren Themenspezial zu Darmerkrankungen finden Sie die neuesten Entwicklungen zu Diagnostik und Behandlung und eine spannende Kasuistik.

Eine 16-Jährige mit behandelter Colitis Ulcerosa kommt in schlechtem Allgemeinzustand und mit Fieber in die Klinik. Bei ihr liegen eine Leukopenie, Thrombopenie, Anämie sowie ein akutes Herz- und Leberversagen vor. Lesen Sie hier, wie die Ärzte sie trotzdem erfolgreich behandelten.
Zum Beitrag >>

Das Wichtigste zur Diagnostik und Behandlung des Morbus Crohn nach aktuellem Kenntnisstand. Dieser Beitrag erscheint hier mit freundlicher Genehmigung von Deximed, der Medizin-Enzyklopädie im Internet.
Zum Beitrag >>

Welche aktuellen Entwicklungen gibt es zur Prävention und Therapie der Infektion durch Clostridium difficile? PD Dr. Philipp Reuken vom Universitätsklinikum Jena berichtet über epidemiologische Entwicklungen und neue Behandlungsansätze.
Zum Beitrag >>

Die Behandlung des Reizdarmsyndroms (RDS) ist keine leichte Angelegenheit. Was es differentialdiagnostisch zu beachten gilt und welche Therapieversuche evidenzbasiert sind, wurde in der Überarbeitung der S3-Leitlinie zusammengefasst, deren wichtigste Neuerungen Sie hier nachlesen können.
Zum Beitrag >>

Teaserbild: © Getty Images/LightFieldStudios

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653