19. Juli 2019

Kommentar Kahlschlag aus Gütersloh: Die Hälfte aller Kliniken kann weg

Wirtschaftliche Hiobsbotschaften aus Krankenhäusern sind Ärzte gewohnt. Doch nun kommt es ganz dicke. Gleich die Hälfte aller Kliniken kann weg, meint die Bertelsmann Stiftung. Ein politischer Testballon? Und warum gerade jetzt?

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Ein Kommentar Ihres Kollegen Dr. med. Horst Gross

Düstere Zukunft der deutschen Kliniken: An der Spitze des Bundesgesundheitsministeriums sitzt jemand, dem man eine Aktion Krankenhaussterben durchaus zutraut. Bild: © Getty Images/lightkey

Gewagte Hochrechnung

In wessen Interesse die Bertelsmänner ihre steilen Thesen platziert haben, wollen sie der Öffentlichkeit nicht mitteilen. Dazu ist der Inhalt der Studie vielleicht auch zu brisant: Die deutsche Kliniklandschaft sei im internationalen Maßstab eine Art Schlaraffenland. Ausgehend von europäischen Vergleichszahlen gehört jeder zweite Patient überhaupt nicht in ein Krankenhaus. Medizin auf europäischem Niveau bedeutet demnach, dass alle kleineren Kliniken schließen sollten. Die erreichen sowieso notorisch ihre Mindestmengen nicht, können Notfallpatienten nur suboptimal versorgen und binden unnötig Fachpersonal.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Autor: Dr. med. Horst Gross, Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Sinnlose Europäisierung

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Harte Konsequenzen

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Der wahre Grund

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Volltext der Bertelsmann-Studie

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653