20. Dezember 2018

Adrenalektomie: Alle wichtigen OP-Schritte

In diesem Beitrag werden alle wesentlichen Details einer laparoskopischen Adrenalektomie (links) in Videos und Text dargestellt.

Dieser Beitrag von Dr. Katharina Schwarz, Prof. Dr. med. Peter Goretzki (Lukaskrankenhaus Neuss) erscheint hier mit freundlicher Genehmigung von webop.de.

Anamnese und Indikation

Eine 19-jährige Patientin stellt sich mit einem 5-6 cm großen, durch MIBG-Szintigraphie gesicherten, multizystischen Phäochromozytom links vor. Für eine familiäre Erkrankung (MEN Typ 2) ergab sich anamnestisch und diagnostisch kein Anhalt. Es wird die Indikation zur laparaskopischen Adrenalektomie nach Vorbereitung durch adäquate alpha-Rezeptoren-Blockade gestellt.

Schritt 1: Computertomographischer Befund

In der Bildbegung zeigt sich eine ca. 5-6 cm große multinodöse, zystisch imponierende Raumforderung im Bereich der linken Nebenniere, die klinisch als Phäochromozytom identifiziert wurde.

Schritt 2: Positionierung der Trokare

Herstellen des Kapnoperitoneums nach 2 cm langer Minilaparatomie im linken mittleren Oberbauch als Zugang für den Optiktrokar. Nach Inspektion der Bauchhöhle Einführen von zwei weiteren Arbeitstrokaren, 5 mm im linken Epigastrium und einem Versa-Port V12 ventral der linken 11. Rippe.

Schritt 3: Ablösen des Colon descendens

Man zieht das Colon descendens nach medial und schneidet in der avaskulären Schicht vor der linken Niere das Retroperitoneum ein.

Dauer: 49 Sekunden

Schritt 4: Eröffnen des prärenalen Raums

Der Weg zur linken Nebenniere erfolgt von lateral durch zunehmendes Lösen der li Flexur aus dem Retroperitoneum bis die Vorderfläche der Gerotaschen Faszie bzw. der Nierenkapsel zu großen Teilen freiliegt. Anmerkung: Bei schlanken Patienten ist es schwierig, die Gerota-Faszie zu erhalten.

Dauer: 1 Minute

Schritt 5: Ablösen der Milz vom Zwerchfell

Jetzt werden die Aufhängebander der Milz zum Zwerchfell und zur Niere durchtrennt, um als nächstes Milz und Pankreasschwanz en bloc medialisieren zu können.

Dauer: 1 Minute

Schritt 6: Darstellung des linken oberen Retroperitonealraums

Mit sanftem Zug nach medial sukzessives Auslösen zunächst der Milz, dann des Pankreasschwanzes aus dem Retroperitoneum.

Dauer: 1 Minute

Die Videos und BIlder für die Schritte 7 bis 13 sind für coliquio-Mitglieder kostenlos bis zum 3. Januar 2019 auf der Webseite von webop verfügbar. NEU: Auf vielfachen Wunsch sind ab sofort die Videosequenzen bei webop vertont.

Komplikationen

Intraoperative Komplikationen

  • Intraoperative Milzruptur; Versuch des Organerhalts, ggf. Splenektomie
  • Intraoperative Blutung durch Verletzung der li Nierenvene
  • Hormonelle Reaktion, insbesondere katecholaminbedingt mit intraoperativer Kreislaufdysregulation bei Phäochromozytom

Postoperative Komplikationen

  • Pankreasschwanzverletzung mit Ausbildung einer Fistel oder eines Abszesses
  • Addison-Krise bei unzureichender postop. Kortikoidsubstitution. Es kann bis zu 6 Monaten nach der Operation dauern, bis die verbliebene gesunde Nebenniere, welche bis zur Operation supprimiert war, wieder eine ausreichende Funktion aufgenommen hat.
  • Deutliche erhöhte Morbidität (Wundinfekte, Pneumonien,Thromboembolien) und Letalität bei Cushingsyndrom
  • Persistenz der arteriellen Hypertonie bei Conn-Syndrom
  • Chronische Subkostalneuralgie bei Einbringen der Trokare zu dicht unter der kaudalsten Rippe
  • Trokarhernie

Dieser Beitrag wird vertreten durch die online-OP-Lehre webop.de, die von Chirurgen für Chirurgen entwickelt wurde. Weihnachtsaktion bis zum 06.01.2019: Der Jahres-Zugang bei webop kann jetzt für 89 Euro erworben werden. Falls Sie bereits eine Monatsmitgliedschaft haben, können Sie in Ihrem Account mit einem Klick auf das Weihnachtsangebot wechseln.

coliquio und webop wünschen Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653