06. September 2016

Reanimation

Abstract: Die kardiopulmonale Reanimation nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand hat als primäres Ziel die Wiederherstellung eines Spontankreislaufs („return of spontaneous circulation“, ROSC). Für das Outcome und die neurologische Prognose der reanimierten Patienten nach ROSC ist die adäquate Therapie in der nachfolgenden Postreanimationsphase entscheidend.

In den Leitlinien des European Resuscitation Councils (ERC) aus dem Jahr 2010 sind zahlreiche Änderungen zu den sog. erweiterten Reanimationsmaßnahmen („advanced life support“, ALS) aufgenommen worden. Diese beinhalten neben aktualisierten Vorgaben zur Durchführung der mechanischen, elektrischen und pharmakologischen Reanimation in der Initialphase auch die Empfehlung einer standardisierten Therapie in der nachfolgenden Postreanimationsphase.

Wesentliche Aspekte der Behandlung des sog. Postreani­mationssyndroms sind dabei das Temperaturmanagement mit Verwendung der thera­peutischen Hypothermie, die Bedeutung der Beatmungstherapie sowie der Stellenwert der Oxygenierung und der Blutzuckerkontrolle. Die initiale kardiopulmonale Reanimation und die nachfolgende Postreanimationstherapie müssen somit als fließende ineinander übergehende Therapiemaßnahmen betrachtet werden. Nur ein standardisierter Handlungsablauf in diesen verschiedenen Phasen kann letztendlich zu einer erfolgreichen Wiederbelebung mit Überleben und guter neurologischer Prognose führen.

Lernziele: Nach Lektüre dieser CME-Fortbildung

  • wissen Sie, wie die leitliniengerechte kardiopulmonale Reanimation durchgeführt wird.
  • kennen Sie die wesentlichen Änderungen der letzten aktualisierten Reanimationsleitlinien aus dem Jahr 2010.
  • kennen Sie die Bedeutung und die Inhalte der Postreanimationsphase.
  • wissen Sie, wie die therapeutische Hypothermie eingeleitet wird und was dabei zu beachten ist.

Die Teilnahme an diesem Fortbildungskurs ist für Abonnenten der Zeitschrift „Medizinische Klinik – Intensivmedizin und Notfallmedizin “ und von Springer Medizin e.Med kostenfrei.

Punkte:3 CME-Punkte
Lerndauer:keine Angabe
Zertifiziert von:Ärztekammer Nordrhein, Landesärztekammer Hessen
Gültig bis:23.02.2016
Anbieter:Springer Medizin e.Med
Sponsor:kein Sponsor
Fachgebiet:Intensivmedizin Notfallmedizin

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653