24. März 2022

Hohe Triglyzeridwerte Wie sich die JELIS- und REDUCE-IT-Studien auf die neuen Leitlinien der US-Kardiologen auswirkten

Die American Heart Association (AHA) hat aktuelle Leitlinien der zur Therapie erhöhter Triglyzeridwerte herausgegeben. Die Änderungen basieren auf zwei aktuellen Studien.

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Neuerungen auf Grundlage von zwei Studien

Eine solche Behandlung ist wichtig, denn selbst wenn ein hoher LDL-Spiegel durch Statine gesenkt wird, erhöhen Triglyceride das Risiko für atherosklerotisch bedingte kardiovaskuläre Erkrankungen (ASCVD) – das sogenannte kardiovaskuläre Restrisiko. Die Cholesterin-Leitlinien der AHA von 2018 haben das thematisiert. Sie empfahlen, hohe Triglyceride als „risikosteigernden Faktor“ zu betrachten und verbanden damit den Rat, hohe Triglyzeridwerte im Zweifel zu behandeln.

Die AHA sah sich durch 2 Studien dazu veranlasst, die Therapieempfehlungen bei hohen Triglyzeridwerten anzupassen: die JELIS-Studie und die REDUCE-IT-Studie. In beiden Studien wurde Icosapent-Ethyl als verschreibungspflichtige, gereinigte Eicosapentaensäure (EPA) verwendet. Es handelt sich also um EPA allein ohne Docosahexaensäure (DHA). Das ist somit nicht dasselbe wie frei verkäufliches Fischöl, das eine Kombination aus beiden beinhaltet.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

JELIS- und REDUCE-IT-Studie

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Auswirkungen auf die Therapie-Empfehlungen

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  1. Die anhaltende Hypertriglyzeridämie wird als ein Nüchtern-Triglyzeridspiegel von > 150 mg/dl nach der Einnahme von Statinen und Lebensstilinterventionen definiert.
  2. Die Hypertriglyzeridämie reagiert auf Änderungen des Lebensstils. Eine Optimierung der Ernährung in Verbindung mit regelmäßigem Ausdauertraining kann zu einer Senkung der Triglyzeridwerte um 20 bis 50% führen, sodass dies immer der erste Ansatz sein sollte.
  3. Medikamentöse Therapie: Bei Patienten mit einer etablierten ASCVD und bei Diabetikern (mit oder ohne ASCVD) und dauerhaft erhöhten Nüchterntriglyzeridwerten von ≥ 150 und < 500 mg/dl sollte vor allem ab einem Alter über 50 Jahre zunächst eine LDL-senkende Therapie eingeleitet werden. Dafür wird als Erstlinientherapie auf ein Statin zurückgegriffen. Je nach Bedarf werden weitere LDL-Senker hinzugefügt. Sobald die maximal verträgliche LDL-senkende Therapie erreicht ist oder der LDL-Spiegel eines Patienten den Zielwert erreicht hat, kann es laut den Leitlinien „sinnvoll sein“, zusätzlich zur Änderung des Lebensstils Icosapent-Ethyl zu geben, wenn die Triglyzeride immer noch erhöht sind.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Bildquelle: © Chernetskaya, Dreamstime.com

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653