Postmenopause: Gesünderes Urogenitalsystem durch Estradiol?

Frauen mit Symptomen der Menopause im Urogenitalbereich wird häufig vaginales Estradiol oder Feuchtigkeitscreme mit niedrigem pH-Wert verschrieben. Deren Auswirkung auf die lokale Mikroumgebung hat nun ein Forschungsteam untersucht.

Zum Beitrag

Orales Laktobazillus-Probiotikum könnte HPV-Beseitigung fördern

Ein orales Probiotikum, Lactobacillus crispatus M247, war in einer italienischen Studie mit einer erhöhten Clearance von HPV und HPV-assoziierten zytologischen Anomalien verbunden.

Zum Beitrag

Metastasiertes Mammakarzinom: Besseres Überleben mit Pertuzumab

Der Überlebensvorteil durch Pertuzumab zu Trastuzumab plus Chemotherapie bei metastasiertem Mammakarzinom war bisher geprägt durch widersprüchliche Ergebnisse zwischen Real-World-Bedingungen und Daten der Schlüsselstudie. Neue Daten bringen Licht ins Dunkel.

Zum Beitrag

Rezidivierendes Ovarialkarzinom: sekundäre Zytoreduktion nach neoadjuvanter Chemotherapie als Option

Bei Patientinnen mit platinsensitivem rezidivierendem epithelialem Ovarialkarzinom, die primär mit neoadjuvanter Chemotherapie und Intervall-Debulking-Chirurgie behandelt wurden, ist die sekundäre zytoreduktive Operation mit ähnlichen Ergebnissen wie bei jenen mit primärer Debulking-Chirurgie verbunden.

Zum Beitrag

Zervixkarzinom, NSCLC und Melanom: Neue Therapien und Erkenntnisse

In den USA kann Nivolumab nun zusammen mit Chemotherapie bei frühem resezierbarem NSCLC eingesetzt werden und Pembrolizumab auch bei Melanomen im Stadium IIB und IIC adjuvant gegeben werden.

Zum Beitrag

Schwangerschaftshypertonie: Blutdruck senken schützt Mutter und Kind

Eine schwangere Frau mit leichter Hypertonie – gleich behandeln oder abwarten, bis die Werte über 160 mmHg steigen? Im New England Journal of Medicine präsentieren Forschende eine Antwort auf diese bisher umstrittene Frage: ein Ja zur Blutdrucksenkung.

Zum Beitrag

DGE-Kongress 2022: Supplementierung in der Schwangerschaft trotz Beratung unzureichend

Eine zusätzliche Ernährungsberatung von Schwangeren hatte einer Studie zufolge keine signifikante Auswirkung auf die Einnahme empfohlener Supplemente von Folsäure und Jod.

Zum Beitrag

Weniger falsch-positive Ergebnisse bei 3D-Mammographie als bei digitaler Mammographie

Die kumulative 10-Jahres-Wahrscheinlichkeit für ≥ 1 falsch-positives Ergebnis war in einer kürzlich veröffentlichten Beobachtungsstudie bei einem 3D-Mammographie-Screening geringer als bei der digitalen Mammographie.

Zum Beitrag

Covid-19 in der Schwangerschaft: Erhöhtes Risiko für mütterliche Morbidität und Frühgeburten

Bei Schwangeren wird man in besonderem Maße mögliche Nebenwirkungen der Corona-Impfung gegen Risiken einer Infektion abwägen.

Zum Beitrag

Prophylaktische Entfernung der Eileiter senkt Risiko für Eierstockkrebs

Die vorbeugende Entfernung beider Eileiter kann das Risiko für Eierstockkrebs in späteren Jahren deutlich reduzieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine retrospektive Kohortenstudie mit rund 58.000 kanadischen Probandinnen, die in der Open-Access-Zeitschrift JAMA Network Open veröffentlicht ist 1.

Zum Beitrag

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653