Ingwer lindert Regelschmerzen

Nicht nur NSAR, auch Ingwerpulver scheint Schmerzen bei Frauen mit primärer Dysmenorrhö zu dämpfen. Darauf deutete einen Analyse von sieben kontrollierten Studien.

Zum Beitrag

Subklinische Hypothyreose behandeln – ja oder nein?

Das Praxiskomitee der American Society for Reproductive Medicine hat eine Leitlinie vorgelegt, die dem Umgang mit subklinischer Hypothyreose von Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch gewidmet ist.

Zum Beitrag

Erneut Zweifel am Bakteriurie-Screening in der Schwangerschaft

Zweifel am Nutzen des routinemäßigen Screenings Schwangerer auf asymptomatische Bakteriurie werden durch eine niederländische Studie geschürt. Darin hatte die Maßnahme weder für die Mütter noch für die Kinder nennenswerte Vorteile.

Zum Beitrag

Die Crux mit dem Dammschnitt im richtigen Winkel

Nur wenige Ärzte und Hebammen sind möglicherweise in der Lage, einen Dammschnitt im richtigen Winkel vorzunehmen, wie eine britische Studie offenlegt. Nur 15% der Studien­teilnehmer gelang es, an einem Modell den Schnitt im richtigen Winkel in der Sicherheits­zone zwischen 40° und 60° links oder rechts der Mittellinie zu führen.

Zum Beitrag

Höhere Thrombosegefahr mit neuen oralen Kontrazeptiva

Das Risiko, eine venöse Thromboembolie zu entwickeln, ist mit den meisten oralen Kontrazeptiva höher als mit älteren Kombinationspräparaten.

Zum Beitrag

Mädchensprechstunde: In diesen Situationen sind Minderjährige einwilligungsfähig

Die Behandlung junger Mädchen in der frauen­ärztlichen Sprechstunde muss von den Eltern genehmigt werden.

Zum Beitrag

Unkomplizierte Zystitis: Therapie in Bewegung

Wegen zunehmender Resistenzen empfiehlt die DEGAM bei unkomplizierten Harnwegsinfekten auf Standardantibiotika wie Ciprofloxacin zu verzichten.

Zum Beitrag

Wechseljahresbeschwerden dauern länger als gedacht

Hitzewallungen und Schweißausbrüche setzen vielen Frauen vor, während und nach der Menopause zu.

Zum Beitrag

Ein neuartiges Krankheitsbild: Das "Restless Genital Syndrome"

Das “Restless Genital Syndrome” (RGS) ist durch unangenehme Empfindungen im Bereich der Genitalregion und des Beckens charakterisiert.

Zum Beitrag

Gesündere Kinder nach früher Geburtseinleitung

Geburten bereits ab der 37. Gestationswoche einzuleiten, wirkt sich laut einer dänischen Studie positiv auf eine Reihe von perinatalen Parametern aus.

Zum Beitrag

Nichtinvasiver Pränataltest vs. Ersttrimester-Screening: Welche Methode eignet sich besser?

Noch gilt das kombinierte Ersttrimesterscreening als Methode der Wahl im pränatalen Screening.

Zum Beitrag

Dammschnitt: Jede vierte Frau hat längerfristig Schmerzen

Egal wie der Schnitt bei der Episiotomie geführt wurde: Knapp ein Viertel der Betroffenen klagte in einer norwegischen Studie noch drei Monate später über Schmerzen.

Zum Beitrag

Nutzen des Mammografie-Screenings bisher unterschätzt

Wie erfolgreich ein mammografisches Screening auf Brustkrebs die spezifische Mortalität zu senken vermag, hängt offenbar davon ab, wie start es…

Zum Beitrag

Geburtseinleitung: So gehen Sie auf Nummer sicher bei Misoprostol im Off-Label-Use

Bei den medikamentösen Methoden zur Geburtseinleitung sticht das Prostaglandin Misoprostol aufgrund weltweit positiver Erfahrungen hervor.

Zum Beitrag

Nach Kaiserschnitt: Nähen besser als Klammern

Wird die Hautwunde nach einem Kaiserschnitt genäht, dauert dies zwar ein paar Minuten länger als bei einem Verschluss mit Klammern, Wundkomplikationen treten damit aber nur halb so oft auf.

Zum Beitrag

Was tun bei möglichem Listerienkontakt in der Schwangerschaft?

Treten plötzlich in der näheren Umgebung gehäuft Listeriosefälle auf, werden Schwangere nervös.

Zum Beitrag

Präeklampsie: So lassen sich Anzeichen erkennen und Komplikationen vorbeugen

Die Präeklampsie stellt eine große Gefahr für werdende Mütter und ihre Babys dar, zählt sie doch zu den wichtigsten Ursachen für Müttersterblichkeit und perinataler Morbidität und Mortalität.

Zum Beitrag

Tamoxifen und CYP2D6-Genotypisierung – Ist ein Test vor Therapiebeginn sinnvoll?

Tamoxifen, eins der effektivsten Medikamente bei hormonrezeptor-positivem Brustkrebs, zeigt nicht bei allen Patientinnen eine Wirkung.

Zum Beitrag

Aufgepasst beim Ultraschall: Hätten Ihre Indikationen vor einer Prüfung Bestand?

Die Ultraschalluntersuchung nach 01772 ist eine bewährte Leistung, die von Gynäkologen zur weiterführenden sonographischen Diagnostik für die differential­diagnostische Abklärung und/oder Überwachung von pathologischen Befunden in der Schwangerschaft eingesetzt wird.

Zum Beitrag

Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung 2020: Was Frauenärzte jetzt wissen müssen

Das Programm zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs ist seit 2020 komplett neu aufgestellt. Erfahren Sie hier die Neuerungen im Überblick.

Zum Beitrag

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653