Covid-19-Impfung für Schwangere und Stillende: Studienlage zur STIKO-Empfehlung

Die STIKO hat sich für die Covid-19-Impfung von Schwangeren ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel sowie von Stillenden mit 2 Dosen eines mRNA-Impfstoffs ausgesprochen. Die Studienlage und Expertenstatements im Überblick.

Zum Beitrag

Schwanger und nichts gemerkt: Warum Frauen eine Schwangerschaft verdrängen

Immer wieder kommt es vor, dass Frauen eine Schwangerschaft komplett verdrängen – manchmal bis zur Geburt des ungeplanten Babys. In einer prospektiven Fall-Kontrollstudie wurde nach möglichen Risikofaktoren für dieses merkwürdige Verhalten gesucht.

Zum Beitrag

Mutterpass wird um Keuchhusten-Impfung erweitert

Der Mutterpass wird auf mehreren Seiten angepasst, damit dort künftig unter anderem auch die Keuchhusten-Impfung in der Schwangerschaft ärztlich dokumentiert werden kann. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss beschlossen.

Zum Beitrag

Studie: Biontech-Impfung schützt Schwangere gut vor Corona-Infektion

Der Biontech-Impfstoff schützt auch Schwangere gut vor einer Corona-Infektion und vor einer Einweisung ins Krankenhaus, berichten Forschende aus Israel und den USA im Fachmagazin “Nature Medicine”.

Zum Beitrag

Kaiserschnittgeburt: Kein erhöhtes Risiko für Atemwegserkrankungen

Eine umfangreiche Langzeitstudie geleitet durch Forscherinnen des Inselspitals, Universitätsspital und der Universität Bern konnte keine erhöhten Risiken für Atmungsprobleme nach Kaiserschnittgeburt ermitteln.

Zum Beitrag

Fruchtbarkeitsbehandlung: Clomifen erhöht Epilepsierisiko bei Kindern

Eine Fruchtbarkeitsbehandlung mit Clomifenzitrat erhöht das Risiko für eine bestimmte Art der Epilepsie bei Kindern. Das zeigen Daten einer dänischen Kohortenstudie, die in der Fachzeitschrift Human Reproduction veröffentlicht wurde.

Zum Beitrag

Zu viele Frauen erhalten Teratogene in der Schwangerschaft

Wegen mangelnder Dokumentation der Arzneimitteltherapie werden „viel zu vielen“ Frauen in der Schwangerschaft weiterhin Teratogene verordnet, beklagt die Barmer bei der Vorstellung ihres Arzneimittelreports 2021.

Zum Beitrag

Nicht-invasiver Pränataltest als Kassenleistung

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die Versicherteninformation zum vorgeburtlichen nicht-invasiven Pränataltest auf Trisomien beschlossen. Zeitgleich wird der Beschluss in Kraft treten, der den Bluttest auf Trisomien als neue Kassenleistung einstuft.

Zum Beitrag

Wechseljahre: Zwei Drittel der Frauen leiden unter trockenen Augen

Nahezu zwei Drittel aller Frauen haben in und nach den Wechseljahren mit trockenen Augen zu kämpfen, wie eine aktuelle Studie mit fast 2.000 Teilnehmerinnen aus Spanien zeigt.

Zum Beitrag

Baby im Elternbett: Kein Vorteil für die mütterliche Bindung?

Um eine enge mütterliche Bindung aufzubauen, lassen viele Eltern ihren Säugling nachts in ihrem Bett schlafen – doch möglicherweise wirkt sich „Co-Sleeping“ weder positiv noch negativ auf die Bindung zur Mutter oder auf das Verhalten des Babys in den ersten 6 Monaten aus.

Zum Beitrag

Brustkrebs: Milchprodukte wohl doch unbedenklich

Der Verzehr von Milchprodukten oder Calcium bei Erwachsenen ist wahrscheinlich nicht mit einem erhöhten Brustkrebsrisiko verbunden. Joghurt und Hütten-/Ricotta-Käse sollen das Risiko für Östrogenrezeptor (ER)-negativen Brustkrebs sogar leicht senken.

Zum Beitrag

Studie: Stillen beeinflusst Blutdruck bis ins Kleinkindalter positiv

Kleinkinder, die als Babys gestillt wurden, hatten einer aktuellen kanadischen Studie zufolge einen niedrigeren Blutdruck als Kleinkinder, die als Säuglinge überhaupt nicht gestillt wurden.

Zum Beitrag

CMV-Erstinfektion in der Schwangerschaft – Hyperimmunglobulin bietet keinen Schutz

Bei einer Erstinfektion mit Zytomegalie-Viren (CMV) in der Schwangerschaft droht eine Übertragung auf das ungeborene Kind mit schweren Folgeschäden. Lässt sich die Infektion der Kinder durch die Gabe von CMV-Hyperimmunglobulin verhindern?

Zum Beitrag

Rektale Chlamydien-Infektion: Doxycyclin effektiver als Azithromycin

Bei rektaler Chlamydien-Infektion ist Doxycyclin effektiver als Azithromycin – und es gibt weitere Vorteile, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Zum Beitrag

„Die Corona-Impfung macht genauso wenig unfruchtbar wie ein Schnupfen“

Im Internet kursieren immer wieder Gerüchte über eine Bedrohung der Fruchtbarkeit durch die Covid-19-Impfung. Eine Expertin räumt mit diesen Impfmythen auf und hat eindeutige Antworten für besorgte Patientinnen.

Zum Beitrag

Schilddrüsenhormone in der Schwangerschaft: Wann und wie substituieren?

Schilddrüsenhormone spielen in der Entwicklung des fetalen Gehirns, der Knochen sowie der weiteren intrauterinen Entwicklung eine entscheidende Rolle. Ein Überblick über die Studienlage und aktuelle Therapieempfehlungen bei Hypo- und Hyperthyreose.

Zum Beitrag

Influenza-Impfung in der Schwangerschaft: Kein erhöhtes Risiko für Kinder

Laut einer kanadischen restrospektiven Kohortenstudie weisen Kindern, deren Mütter während der Schwangerschaft gegen Influenza geimpft worden waren, kein erhöhtes Erkrankungsrisiko auf. Doch die Studie hat methodische Mängel.

Zum Beitrag

Brustkrebs: Neue Leitlinienempfehlungen zur systemischen Therapie

Die S3-Leitlinie Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms wurde aktualisiert und die Empfehlungen zum Einsatz von zielgerichteten Therapien überarbeitet.

Zum Beitrag

HPV-Impfung: Nicht einmal jedes 2. Kind geimpft

Weniger als 50% aller 15-jährigen Mädchen sind gegen Infektionen mit Humanen Papilloma-Viren durch eine Impfung geschützt, und nicht einmal 20% der 15-jährigen Jungen.

Zum Beitrag

Später mal Kinder kriegen? Das klappt besser ohne Zigaretten

Die Gefahr, unfruchtbar zu werden, ist bei Raucherinnen ebenso wie bei Passivraucherinnen um 60% höher ist als bei Nichtraucherinnen oder bei Frauen, die das Rauchen aufgegeben haben, betont der Berufsverband der Frauenärzte e.V.

Zum Beitrag

Studie: mRNA aus Corona-Impfstoff nicht in Muttermilch nachweisbar

Corona-Impfungen für stillende Frauen mit mRNA-Impfstoffen sind nach Einschätzung von US-Experten in Hinblick auf die Muttermilch unproblematisch. Wegen der Immunisierung sollten Mütter nicht aufhören zu stillen, berichtet ein Forschungsteam.

Zum Beitrag

Präeklampsie als Risikofaktor für Schlaganfall

Bei Frauen mit Präeklampsie in der Vorgeschichte ist das Lebenszeit-Risiko für einen Schlaganfall um etwa das Vierfache erhöht. Das zeigen veröffentlichte Ergebnisse der Framingham Heart Study.

Zum Beitrag

Känguru-Pflege senkt Sterblichkeit auch bei instabilen Frühchen

Kontinuierlicher Haut-zu-Haut-Kontakt sofort nach der Entbindung kann die Sterblichkeit bei Säuglingen mit sehr niedrigem Geburtsgewicht um 25 % senken. Das geht aus einer von der Weltgesundheitsorganisation koordinierten Studie hervor.

Zum Beitrag

Autoimmunität der Schilddrüse erhöht Risiko einer vorzeitigen Ovarialinsuffizienz

Eine autoimmunerkrankte Schilddrüse bei Frauen kann die Menge an produzierten Eizellen reduzieren, und erhöht das Risiko für eine vorzeitige Ovarialinsuffizienz signifikant. Das zeigt eine in der Fachzeitschrift Human Reproduction veröffentlichte Studie.

Zum Beitrag

Abtragen von Gebärmuttergewebe mittels Hochfrequenzstrom mindert Menorrhagie

Die Hochfrequenzablation des Endometriums bei Menorrhagie bietet Vorteile gegenüber anderen gebräuchlichen Verfahren – so das vorläufige Ergebnis einer IQWiG-Nutzenbewertung. Stellungnahmen zum Vorbericht bitte bis 20. Juli 2021

Zum Beitrag

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.

coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653