15. September 2021

Schwanger und nichts gemerkt Warum Frauen eine Schwangerschaft verdrängen

Immer wieder kommt es vor, dass Frauen eine Schwangerschaft komplett verdrängen – manchmal bis zur Geburt des ungeplanten Babys. In einer prospektiven Fall-Kontrollstudie wurde nach möglichen Risikofaktoren für dieses merkwürdige Verhalten gesucht. 1

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Autorin: Maria Weiß. Redaktion: Dr. Nina Mörsch

Immer wieder kommt es vor, dass Frauen eine Schwangerschaft komplett verdrängen – manchmal bis zur Geburt des ungeplanten Babys. In einer prospektiven Fall-Kontrollstudie wurde nach möglichen Risikofaktoren für dieses merkwürdige Verhalten gesucht.

Eine genaue Definition solch einer verdrängten Schwangerschaft fehlt bis heute. Manche Autoren sprechen nach unbemerkter 14- oder 21-wöchiger Amenorrhoe davon, andere bei Verdrängung bis zur 20 Schwangerschaftswoche oder bis zum Ende des dritten Trimesters. Unterschieden wird auch noch, ob es sich um eine unbewusste Verdrängung oder aber um eine bewusste Verheimlichung handelt.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Fehlen stabiler Partnerschaft wichtigster Risikofaktor

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  1. H. Delon et al; Pregnancy denial: a complex symptom with life context as a trigger? A prospective case–control study; BJOG (2021); DOI: https://doi.org/10.1111/1471-0528.16853

Bildquelle: © gettyImages/Oscar Wong

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653