22. April 2022

Rezidivierendes Ovarialkarzinom Sekundäre Zytoreduktion nach neoadjuvanter Chemotherapie als Option

Bei Patientinnen mit platinsensitivem rezidivierendem epithelialem Ovarialkarzinom, die primär mit neoadjuvanter Chemotherapie und Intervall-Debulking-Chirurgie behandelt wurden, ist die sekundäre zytoreduktive Operation mit ähnlichen Ergebnissen wie bei jenen mit primärer Debulking-Chirurgie verbunden. Das zeigen Ergebnisse einer kürzlich in Gynecologic Oncology veröffentlichten Studie. 1

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Redaktionelle Bearbeitung: Dr. Linda Fischer

Ziel der vorliegenden Studie war es, die onkologischen Ergebnisse von Patientinnen mit platinsensitivem rezidivierendem Ovarialkarzinom zu bewerten, die sich einer sekundären Zytoreduktion (secondary cytoreduction, SCS) nach einer Behandlung mit neoadjuvanter Chemotherapie (neoadjuvant chemotherapy, NACT) und einer Intervall-Debulking-Operation (interval debulking surgery, IDS) zum Zeitpunkt der Diagnose unterzogen.

Laut den Autorinnen und Autoren waren die Überlebensergebnisse nach dem Rezidiv bei Patientinnen mit platinsensitivem rezidivierendem epithelialem Ovarialkarzinom, die mit NACT/IDS als Primärbehandlung behandelt wurden, ähnlich wie bei Patientinnen, die mit primärer Debulking-Chirurgie (primary debulking surgery, PDS) behandelt wurden. Die derzeitigen Modelle zur Auswahl von Patientinnen für SCS können laut dem Forschungsteam sicher auf IDS-Patientinnen angewendet werden.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Das Design der Studie

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Wesentliche Ergebnisse

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  • medianen progressionsfreien Überleben (21 vs. 21 Monate; p = 0,684)
  • medianen Überleben nach Rezidiv (81 vs. 77 Monate; p = 0,574)

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  • AGO-Score: 66 % vs. 59 % bzw. 65 % vs. 63 %
  • TIAN-Modell: 68 % vs. 65 % bzw. 68 % vs. 71 %
  • Gemelli-Algorithmus: 86 % vs. 89 % bzw. 90 % vs. 93 %

Einschränkungen der Studie

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  1. Bizzarri et al.: „The impact of secondary cytoreductive surgery in platinum sensitive recurrent ovarian cancer treated with upfront neoadjuvant chemotherapy and interval debulking surgery“ in Gynecology oncology (2022)

Bildquelle: © gettyImages/KATERYNA KON/SCIENCE PHOTO LIBRARY

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653