31. März 2022

Covid-19 in der Schwangerschaft Erhöhtes Risiko für mütterliche Morbidität und Frühgeburten

Bei Schwangeren wird man in besonderem Maße mögliche Nebenwirkungen der Corona-Impfung gegen Risiken einer Infektion abwägen. Eine große Kohortenstudie aus den USA hat jetzt mögliche Auswirkungen einer SARS-CoV-2-Infektion auf die mütterliche Morbidität und den Schwangerschaftsverlauf untersucht.1

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Autorin: Maria Weiß

Studie mit über 43.000 Schwangeren

Bisher beruhten Informationen über Covid-19 in der Schwangerschaft überwiegend auf Fallberichten. Assiamira Ferrara und ihr Team vom Kaiser Permanente Northern California in Oakland, USA, haben jetzt in einer Kohorte von 43.886 Schwangeren mögliche Folgen einer SASR-CoV-2-Infektion auf Grundlage von Krankenkassendaten der Kaiser Permanente Northern California untersucht.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Risiko für Frühgeburten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  1. Assiamira Ferrara et al; Perinatal Complications in Individuals in California With or Without SARS-CoV-2 Infection During Pregnancy; JAMA Intern Med 2022; doi:10.1001/jamainternmed.2022.0330

Bildquelle: 142284187 © Prostockstudio, Dreamstime.com

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653