14. April 2022

Schwangerschaftshypertonie: Blutdruck senken schützt Mutter und Kind

Eine schwangere Frau mit leichter Hypertonie – gleich behandeln oder abwarten, bis die Werte über 160 mmHg steigen? Im New England Journal of Medicine und zeitgleich beim Jahreskongress des American College of Cardiology (ACC.22) präsentieren Forschende eine Antwort auf diese bisher umstrittene Frage: ein Ja zur Blutdrucksenkung. Denn in ihrer Studie verringerte eine Therapie Schwangerschaftskomplikationen, ohne das Wachstum des Fötus zu behindern. 1,2

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Autorin: Dr. Angela Speth

„Ein besonders bemerkenswertes und bislang nicht beobachtetes Ergebnis dieser Studie: Speziell Präeklampsien kamen in der Gruppe mit Antihypertensiva wesentlich seltener vor als in der Vergleichsgruppe ohne Behandlung“, schreiben die Kommentatoren im Editorial, Dr. Michael F. Greene und Dr. Winfred W. Williams vom Massachusetts General Hospital in Boston 3. „Sollte sich dieser Zusammenhang bestätigen, wäre das ein zwingender Grund, die Empfehlungen zur leichten Hypertonie während einer Schwangerschaft zu ändern.“

Nach US-Daten haben mehr als 2% der Schwangeren eine Hypertonie. Die Folgen: für die Mutter ein erhöhtes Risiko für Präeklampsie, für das Kind Plazenta-Ablösung, Frühgeburt, ein vermindertes Geburtsgewicht oder perinataler Tod.

Dieser Inhalt ist exklusiv für approbierte Ärzte oder Psychotherapeuten (PP)

Registrieren Sie sich jetzt, um den gesamten Inhalt zu lesen und Zugriff auf alle Artikel, Diskussionen & Videos zu erhalten

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

2.400 Schwangere in Studie aufgenommen

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Ergebnisse sprechen für medikamentöse Blutdrucksenkung

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

  • Der mittlere Blutdruck war niedriger als in der Kontrollgruppe: 130/79 mmHg zu 133/82 mmHg.
  • Primäre Ereignisse traten seltener auf als ohne Therapie, nämlich bei 30% zu 37%. Dieser Parameter umfasste eine Kombination aus schwerer Präeklampsie, medizinisch indizierter Frühgeburt vor der 35. Schwangerschaftswoche (wegen Erkrankungen von Mutter oder Kind, nicht wegen spontaner Wehen oder Blasensprung), Plazenta-Ablösung, Tod von Fötus oder Neugeborenem. Um ein solches Unglück zu verhindern, müssten 15 Patientinnen behandelt werden, rechnen die Autoren vor.
  • Auch schwere Komplikationen befanden sich in der Minderzahl: bei den Müttern 2,1% zu 2,8% (etwa Tod, Schlaganfall oder Herzversagen) – beim Neugeborenen 2% zu 2,6% (etwa bronchopulmonale Dysplasie, Retinopathie, Enterokolitis oder Blutungen).
  • Vor allem bei der Komponente Präeklampsie schnitt die Behandlung mit 24% zu 31% besser ab, ebenso bei Frühgeburten mit 28% zu 31%.
  • Bei einer kleineren Zahl von Frauen verschlechterte sich die leichte zur schweren Hypertonie, nämlich bei 36% im Vergleich zu 44%.
  • Die Kinder wogen bei der Geburt nicht wesentlich weniger: 11% lagen unterhalb der 10. Perzentile im Vergleich zu 10% in der Kontrollgruppe. Auch beim Plazentagewicht fand sich kein Nachteil.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Ergebnisse der Subgruppenanalyse

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Studienfortführung geplant

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Teachers, bodies, and prime spirits will always protect them.Est neuter glos, cesaris.Bourbon soup is just not the same without garlic and chopped salted onions.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG.coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Jeremy Schneider, Blake DeSimone
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653