17. November 2021

Impfpflicht und strengere Maßnahmen: Das meinen Ihre Kollegen

Eine Impfpflicht für medizinisches Personal und eine Verschärfung der Maßnahmen im Kampf gegen Covid-19 werden derzeit intensiv diskutiert. Das Meinungsbild der coliquio-Mitglieder ist in diesen Fragen recht klar.

Lesedauer: 1 Minute

Redaktion: Christoph Renninger

In einer coliquio-Umfrage sprach sich von den 4.475 Teilnehmenden sich eine deutliche Mehrheit von 76,6% für eine Covid-19-Impfpflicht im Gesundheitswesen aus. Weniger als ein Viertel (23,3%) lehnte diese Maßnahme ab.

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen hielten von 1.797 an einer weiteren Umfrage teilnehmenden coliquio-Mitgliedern 76,3% schärfere Maßnahmen für angemessen. Auf Ablehnung stießen die Verschärfungen bei 18,8%, weitere 4,8% waren bei dieser Frage noch unentschlossen.

Beruflich mit Impfgegnern auseinandersetzen müssen sich fast alle 1360 Ärztinnen und Ärzte, die sich an einer dritten coliquio-Umfrage beteiligten. Bei 51,9% ist dies regelmäßig der Fall, weitere 42,1% gaben an, dass solche Auseinandersetzungen in seltenen Fällen vorkommen. Lediglich 6% hatten im Beruf nicht mit Impfgegnern zu tun.

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653