11. Juni 2021

Weltweite Umfrage

Impfstoff von Biontech/Pfizer genießt das größte Vertrauen

Mangelndes Vertrauen in die Covid-19-Impfung und Angst vor Nebenwirkungen könnten dazu führen, dass die angestrebte Herdenimmunität noch länger auf sich warten lässt. Das Institute of Global Health hat zusammen mit dem Imperial College of London die Akzeptanz der Impfung und die Präferenz bestimmter Impfstoffe in 15 Ländern verglichen.1

Lesedauer: 2 Minuten

Recht hohes Vertrauen

Das allgemeine Vertrauen in die Impfung ist insgesamt relativ hoch – aber mit deutlichen regionalen Unterschieden. Am meisten Vertrauen haben die Menschen in England in den Impfstoff (87 %) – am geringsten ist es in Japan (47 %). Mit Ausnahme von Japan und Südkorea vertrauen in allen 15 teilnehmenden Ländern mehr als 50 % der Bevölkerung in die Impfung. In Deutschland liegt diese Rate bei 63 %.

In Großbritannien ist auch das Vertrauen in die Gesundheitsbehörden am größten (70 %), in Deutschland sind nur 58 % überzeugt, dass ihnen die nationalen Gesundheitsbehörden nur einen effektiven und sicheren Impfstoff anbieten würden. Noch geringer ist das Vertrauen in die eigenen Gesundheitsbehörden z.B. in Frankreich (44 %), Italien (49 %), Japan (47 %), Südkorea (42 %) und Schweden (50 %)

Impfstoffmangel als Grund für ausstehende Impfungen

Der Hauptgrund, noch nicht geimpft zu sein, ist in den meisten Ländern mit Abstand immer noch der fehlende Impfstoff und die Priorisierung. Ausnahmen waren hier Israel, UK und USA, hier hatte bereits alle Impfwilligen die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Häufigste Gründe für die Ablehnung der Impfung waren in allen Ländern die Angst vor Nebenwirkungen und die Überzeugung, dass der Impfstoff nicht genug getestet wurde.

Noch nicht geimpfte Teilnehmende wurde gefragt, welchem Impfstoff sie am meisten trauen würden. Hier hatte in 9 von 15 Ländern quer durch alle Altersgruppen der mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer die Nase vorn, das war auch in Deutschland der Fall. In drei zusätzlichen Ländern vertrauten die unter 65-Jährigen diesem Impfstoff am meisten.

Am geringstenWelch war bei uns das Vertrauen in den chinesischen Impfstoff, dicht gefolgt vom AstraZeneca-Impfstoff und dem russischen Sputnick. Gerade unter den Jüngeren gaben aber auch relativ viele an, keinem der genannten Impfstoffe zu vertrauen – im Mai 2021 waren das bis zu 25 %. Die noch nicht Geimpften in den USA gaben mehrheitlich an, keinem der Impfstoffe zu vertrauen.

  1. Global Attitudes towards a COVID-19 vaccine; Imperial College London

Bildquelle: © gettyImages/mladenbalinovac

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653