29. Oktober 2020

Quo vadis Deutschland?

Experten streiten um Corona-Maßnahmen

Die zweite Corona-Welle soll ausgebremst werden – doch der geplante “Lockdown light” stößt auch in Teilen der Ärzteschaft auf Kritik: die kontroversen Stimmen und Positionen im Überblick.

Vor dem Hintergrund rasant steigender Zahlen von Coronainfektionen haben Ärzte und Wissenschaftler für einen Strategiewechsel geworben. Statt Verbote sollte auf Gebote gesetzt werden. Weiterlesen >>

Die Deutsche Nationale Wissenschaftsakademie Leopoldina und fünf andere Forschungsgemeinschaften fordern eine drastische Reduzierung von sozialen Kontakten in der Corona-Krise. Notwendig sei angesichts steigender Infektionszahlen eine Verringerung der Kontakte auf ein Viertel. Weiterlesen >>

Aus Sicht des Vorsitzenden des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, kommen die neuen Corona-Maßnahmen sehr spät. ,,Ich frage mich, warum wir dem Virus jetzt noch bis Montag Zeit geben müssen”, sagte der Mediziner. Weiterlesen >>

Bund und Länder haben am Mittwoch die einschneidendsten Maßnahmen seit dem großen Lockdown im Frühjahr beschlossen. Wir haben einige Reaktionen aus Politik und Wissenschaft dazu gesammelt. Weiterlesen >>

Um die rasant ausbreitende Pandemie zu stoppen, einigen sich Bund und Länder auf einen erneuten Lockdown – zeitlich begrenzt bis Ende November. Einzelne Wirtschaftszweige wird es wohl wieder schwer treffen. Weiterlesen >>

Bildquelle: © gettyImages/Maridav

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653