11. Juni 2021

Covid-19: Wie beeinflussen Alter, Geschlecht und BMI die Impfantwort

Nach den Ergebnissen der klinischen Phase II/III Studien mit mehr als 44.000 Menschen kann die vollständige Impfung mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer zu 95 % symptomatische Covid-19-Erkrnakungen verhindern. Die Antikörperreaktion auf die Impfung ist aber nicht bei allen Menschen gleich – italienische Wissenschaftler um Raul Pellini aus Rom haben den Einfluss von Alter, Geschlecht, BMI und Hypertonie untersucht.1

Lesedauer: 1,5 Minuten

Medizinisches Personal untersucht

Dazu untersuchten sie die Immunantwort von 248 im medizinischen Bereich tätigen Personen (158 Frauen, 90 Männer, 23 bis 69 Jahre), die alle Anfang 2021 zweimalig im Abstand von exakt 21 Tagen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer (BNT162b2) geimpft worden waren.

Gemessen wurden die Antikörpertiter sieben Tage nach Gabe der zweiten Impfdosis sowie die Veränderungen der Antikörpertiter in Korrelation zu Alter, Geschlecht, BMI und Hypertonie. Diese vier Faktoren waren in der Literatur bei anderen Impfungen mit Veränderungen der Immunantwort in Zusammenhang gebracht worden.

Nach der zweiten Impfdosis zeigten mit einer Ausnahme (99,5 %) alle Teilnehmer eine ausreichende humorale Immunantwort. Die geometrische mittlere Konzentration der Antikörper lag nach der Boosterimpfung bei 285.9 AU/mL und war damit deutlich höher als im Serum von Genesenen (39.4 AU/mL).

Besser bei jüngeren Menschen

Die Ergebnisse der Multivarianz-Regressionsanalyse zeigten, dass die Antikörperantwort bei jüngeren Menschen deutlich ausgeprägter ist (453.45 AU/ml bei unter 37-Jährigen vs. 182.40 AU/ml bei über 56-Jährigen). Frauen entwickelten nach der zweiten Boosterimpfung deutlich höhere Antikörpertiter als Männer (338.49 vs. 212,63 AU/ml). Diese Unterschiede waren signifikant.

Keine signifikanten Unterschiede der Antikörperantwort zeigten sich dagegen in dieser Untersuchung in Bezug auf BMI und Hypertonie. Auch wenn noch weitere Studien zur Bestätigung der Daten benötigt werden, könnten die Ergebnisse wichtig für die Entwicklung künftiger Impfstrategien sein, schrieben die Autoren.

  1. Raul Pellini et al; Initial observations on age, gender, BMI and hypertension in antibody responses to SARS-CoV-2 BNT162b2 vaccine; Lancet E Clinical Medicine 00 (2021) 100928 DOI: https://doi.org/10.1016/j.eclinm.2021.100928

Bildquelle: © gettyImages/Antonio_Diaz

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653