26. November 2020

Speicheltest zum Nachweis von SARS-CoV-2-Antikörpern überzeugt in Studie

Ein Test auf Antikörper gegen SARS-CoV-2, für den nur eine Speichelprobe benötigt wird, wäre sehr hilfreich, um die bereits erreichte Immunität in der Bevölkerung abzuschätzen. Wissenschaftler der Johns Hopkins University in Baltimore, USA, haben nun so einen Test entwickelt und die Sensitivität und Spezifität bestimmt.1

Lesedauer: 1 Minute

Redaktion: Maria Weiß

12 Antigene als Grundlage

Dabei handelt es sich um einen multiplexen SARS-CoV-2-Antikörper-Immunassay, der 12 CoV-Antigene umfasst. Sowohl im Speichel als auch im Serum wurden mit dem Test IgG-, IgA- und IgM-Antikörper entsprechend des Antigen-Panels bestimmt, bei gesicherten Covid-19-Fällen sowie in Kontrollseren aus der Zeit vor der Covid-19-Pandemie.

Die IgG-Antworten (n=28) in Speichel und Serumproben zeigte eine hohe Korrelation. Die höchste Sensitivität im Speichel (100 %) hatte die anti-Nukleokapsid-IgG-Antwort, hier wurden alle 24 bestätigten Covid-19-Fälle, bei denen 14 Tage nach Symptombeginn Proben entnommen wurden, erkannt. Die höchste Spezifität (100 %) ohne falsch positive Befunde zeigte sich für die anti-RBD-IgG-Antwort (anti-receptor binding domain).

Die IgG-Kinetik im Verlauf der Infektion im Speichel unterschied sich nicht von der im Blut. Bei den meisten Infizierten kam es etwa zehn Tage nach dem Auftreten der ersten Symptome zu einer Serokonversion. Nach Aussage der Forscher bietet die Kombination der IgG-Antworten gegen Nukleokapsid und Spike-Proteinen somit bereits nach zehn Tagen eine sehr hohe diagnostische Genauigkeit. Damit könnte der Speicheltest eine einfacher durchzuführende Alternative zur Antikörper-Bestimmungen im Blut sein.

  1. Nora Pisanic et als; COVID-19 serology at population scale: SARS-CoV-2-specific antibody responses in saliva; J Clin Microbiol (2020); DOI: 10.1128/JCM.02204-20

Bidquelle: © gettyImages/naumoid

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653