09. Juli 2021

Covid-19-Nägel: Diese Veränderungen können auf eine Erkrankung hinweisen

Fieber, Husten, Abgeschlagenheit, Geruchsverlust – die typischen Covid-19-Symptome sind bekannt. Doch die Infektion mit dem Virus kann auch die Finger- und Fußnägel beeinflussen.1

Lesedauer: 2,5 Minuten

Redaktion: Christoph Renninger

Phänomen Wochen nach der Infektion

Abb.1 Rote, halbmond-förmige Banden am Rande der Lunula

Eines der Symptome ist ein rotes Halbmond-förmiges Muster, das als eine konvexe Bande über den weißen Bereich am Rand der Fingernägel auftritt (Abb.1-3). Inzwischen liegen mehrere Berichte über derartige Veränderungen vor.2,3

Abb.2 Rote, halbmond-förmige Banden, 1 Monat später

Im Vergleich zu anderen mit Covid-19 assoziierten Nagelveränderungen treten die roten Halbmonde eher früh auf. Meist werden in weniger als zwei Wochen nach der Erkrankung bemerkt. Ein derartige Nagelveränderung ist allgemein sehr selten und zuvor wurde sie nicht so nah an der Nagelbasis festgestellt. Möglicherweise ist die Veränderung spezifisch für eine SARS-CoV-2-Infektion.

Abb.3 Rote Banden an allen Fingernägeln

Die Mechanismen hinter den Halbmonden sind noch unklar. Eine mögliche Ursache sind Schädigungen von Blutgefäßen durch das Virus. Eine weitere Erklärung sind kleine Blutgerinnsel und Verfärbung infolge der Immunantwort auf die Virusinfektion. Wie lange die Veränderungen anhalten, ist ebenfalls noch nicht sicher, meist jedoch zwischen 1 bis 4 Wochen.

Anzeichen von Stress?

Abb.4 Horizontale Beau-Linien

Manche Covid-19-Betroffene zeigen neu auftretende horizontale Furchen an der Nagelbasis an Fingern und Zehen, sogenannte Beau-Linien (Abb.4).4 Diese treten vier oder mehr Wochen nach einer Ansteckung auf. Beau-Linien erschienen, wenn es eine temporäre Unterbrechung des Nagelwachstums gibt, etwa durch Infektionen, Mangelernährung oder als Nebenwirkung von Medikamenten, etwa Chemotherapeutika.

Nägel wachsen durchschnittlich 2-5 mm im Monat, Beau-Linien werden bemerkbar, wenn der auslösende Stress 4-5 Wochen zurückliegt. Der Zeitpunkt des Auslösers kann daher auch die Entfernung zur Nagelbasis abgeschätzt werden. Eine spezifische Therapie besteht nicht, ohne den Auslöser wachsen die Linien jedoch aus.

Ungewöhnliche Veränderungen

Neben diesen beiden häufigeren Nagelveränderungen in Zusammenhang mit Covid-19 gibt es einzelne Fallberichte über andersartige Auffälligkeiten.

Abb.5 Ablösen der Fingernägel, mit Wachsen neuer Nägel darunter
Abb.5 Ablösen der Fingernägel, mit Wachsen neuer Nägel darunter

Bei einer 47-jährigen Patientin lockerten sich die Finger- und Fußnägel an der Nagelbasis und fielen schließlich aus (Onychomadese), 3 Monate nach ihrer SARS-CoV-2-Infektion (Abb.5). Die Frau wurde nicht therapiert, da neue, gesunde Nägel bereits zu wachsen begonnen hatten.5

Abb.6 Orange-farbene Veränderungen der Nägel

Eine 89-jährige Frau wies 112 Tage nach einem positiven SARS-CoV-2 eine Orange-farbene Veränderung ihrer Nagelspitzen auf. Auf eine Therapie wurde verzichtet, die Verfärbung hatte sich jedoch einen Monat später noch immer nicht aufgelöst. Die mögliche Ursache der Farbveränderung ist unbekannt.6

Abb.7 Mees-Nagelbänder

In einem weiteren Fall erschienen bei einem 47-jährigen Mann horizontale weiße Linien auf den Nägeln, die auch unter Druck nicht verschwinden. Es handelt sich um Mees-Nagelbänder (transverse Leukonychie).7 Die Nagelveränderungen traten erstmals 45 Tage nach dem positiven SARS-CoV-2-Test auf. Mees-Nagelbänder lösen sich meist mit dem Nagelwachstum auf und benötigen keine Therapie. Es handelt sich wahrscheinlich um eine unnormale Proteinproduktion im Nagelbett, aufgrund von systemischen Erkrankungen.

Bislang gibt es keine Hinweise auf eine Assoziation zwischen dem Auftreten von Nagelveränderungen und der Schwere der Covid-19-Erkrankung.

  1. Vassilou V et al. COVID nails: These changes to your fingernails may show you’ve had coronavirus. The Conversation, 08.06.2021
  2. Neri I et al. The red half‐moon nail sign: a novel manifestation of coronavirus infection. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2020 : 10.1111/jdv.16747.
  3. Méndez-Flores S et al. COVID-19 and nail manifestation: be on the lookout for the red half-moon nail sign. International Journal of Dermatology 2020; 59(11): 1414.
  4. Alobaida S & Lam JM. Beau lines associated with COVID-19. CMAJ. 2020; 192(36): E1040.
  5. Senturk N & Ozdemir H. Onychomadesis following COVID-19 infection: Is there a relationship? Dermatologic Therapy 2020; 33(6): e14309.
  6. Tammaro A et al. Transverse orange nail lesions following SARS-CoV-2 infection. Dermatologic Therapy 2021; 34(1): e14688.
  7. Fernandez-Nieto D et al. Transverse leukonychia (Mees’ lines) nail alterations in a COVID-19 patient. Dermatologic Therapy 2020; 33(6): e13863

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653