23. Oktober 2020

Covid-19 kann auch zu plötzlichem Hörverlust führen

Ein plötzlich einsetzender sensorineuraler Hörverlust (SSNHL) tritt in seltenen Fällen in der Folge von Viruserkrankungen auf. Jetzt werden auch erste Fälle im Zusammenhang mit Covid-19 berichtet – darunter ist auch ein Patient aus Großbritannien.1

Lesedauer: 1 Minute

Als SSNHL wird ein Hörverlust von mindestens 30 dB in mindestens drei konsekutiven Frequenzen bezeichnet, der sich innerhalb von drei Tagen entwickelt hat. Der hier vorgestellte 45-jährige Patient aus Großbritannien wurde aufgrund von Covid-19 intensivmedizinisch behandelt und über 30 Tage künstlich beatmet.

Nach klinischer Besserung und Extubation entwickelte er einen plötzlichen Hörverlust bei unauffälligen Gehörgängen und intaktem Trommelfell. Nachdem sich keine anderen Ursachen für den Hörverlust finden ließ, wurde ein Covid-19-assoziierter SSNHL diagnostiziert. Der Patient erhielt die hier übliche Therapie mit systemischer und intratympanischer Steroidgabe, was zu einer partiellen Besserung des Audiogramms, aber nicht zur völligen Wiederherstellung des Hörvermögens führte.

Gerade bei Patienten auf der Intensivstation können Hörverluste sehr leicht übersehen werden, schreiben die Autoren. Sie empfehlen bei Covid-19-Patienten das Gehör zu testen, um ein SSNHL frühzeitig zu diagnostizieren. Die Chancen für die vollständige Wiederherstellung des Hörvermögens sind umso größer, je früher mit einer Steroidbehandlung begonnen wird.

  1. Foteini Stefania Koumpa  et al; Sudden irreversible hearing loss post COVID-19; BMJ Case Reports (2020); 13:e238419; doi:10.1136/bcr-2020- 238419

Bildquelle: © gettyImages/natasaadzic

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653