Covid-19: Gute Erfolge der Lungentransplantation bei schwerem ARDS

Wenn sich die Lunge nach einem schweren Covid-19-Verlauf nicht mehr erholt, kann eine Lungentransplantation der einzige lebensrettende Ausweg sein. US-Wissenschaftler haben 12 solcher Fälle analysiert.

Zum Beitrag

Long-Covid-Symptome: Überschneidung mit dem chronischen Müdigkeitssyndrom? Studien sollen Aufschluss geben

Patienten, die nach einer akuten Covid-19-Infektion unter Langzeitsymptomen leiden, erfüllen zunehmend die Kriterien für das chronische Müdigkeitssyndrom.

Zum Beitrag

Covid-19 und ARDS: Patienten sterben nicht nur am Lungenversagen

Die Überlebenschancen von Covid-19-Patienten mit akutem Lungenversagen (ARDS), die auf der Intensivstation um ihr Überleben kämpfen, hängen nicht allein von der Lungenfunktion ab.

Zum Beitrag

Neue Daten zur SARS-CoV-2-Variante B.1.617 in Indien

Die SARS-CoV-2-Variante B.1.617, die sich derzeit stark in Indien verbreitet, kann durch Blutseren von genesenen COVID-19-Patienenten und Blutseren von Geimpften neutralisiert werden.

Zum Beitrag

Covid-19: Morbidität und Mortalität auch nach sechs Monaten noch erhöht

Immer mehr weist darauf hin, dass Covid-19 nach dem Abklingen der akuten Symptome noch nicht abgehakt werden kann.

Zum Beitrag

Triage – Alter und sozialer Status dürfen keine Rolle spielen

Die Corona-Pandemie hat noch einmal an Fahrt aufgenommen – die Intensivstationen sind am Limit. Droht uns eine Triage, bei der aufgrund eingeschränkter Ressourcen nicht jeder Patient die optimale medizinische Behandlung bekommen kann?

Zum Beitrag

Sinusthrombosen nach Corona-Impfung: Ein Problem der viralen Vektoren?

Kürzlich hat Johnson & Johnson den Marktstart seines vektorbasierten Corona-Impfstoffes in Europa aufgeschoben. Grund waren Berichte über Sinusvenenthrombosen nach der Impfung, ähnlich wie jene im Zusammenhang mit dem Astrazeneca-Impfstoff. Wo sind die Parallelen?

Zum Beitrag

Covid-19 und die Folgen: Droht eine Welle mit Herzinsuffizienz?

Auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie diskutierte Prof. Dr. Dirk Westermann anhand der neuesten klinischen Studien, ob SARS-CoV-2 wirklich Schäden am Herzen verursachen kann.

Zum Beitrag

Neue Studien: Patienten mit B.1.1.7 haben höhere Viruslast

Die britische Corona-Variante B.1.1.7, die sich mittlerweile in weiten Teilen der Welt ausbreitet, ist deutlich ansteckender als die ursprüngliche Form des Virus. Neue Studien aus Großbritannien sehen jedoch keine Belege für eine erhöhte Sterblichkeit.

Zum Beitrag

6 Fragen zu Sputnik V und anderen russischen Impfstoffen

Im April überraschte Russland die Welt mit der Zulassung des ersten Impfstoffs gegen Covid-19. Diese erfolgte noch vor dem Beginn von Phase-III-Studien. Was ist über Sputnik V bekannt?

Zum Beitrag

Covid-19: Weniger Infarkt- und Schlaganfall-Diagnosen, höhere Mortalität

Weniger Patienten in der Notaufnahme, weniger Infarkt- und Schlaganfall-Diagnosen, gestiegene kardiale Mortalität: Dass sich die Covid-19-Pandemie ganz erheblich auf die Kardiologie ausgewirkt hat, wurde auf der virtuellen Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie deutlich.

Zum Beitrag

Covid-19: Wann kommen wirksame Therapien?

Deutschland befindet sich mitten in der dritten Corona-Welle. Politiker setzen vor allem auf Lockdowns, Tests und Impfungen. Aber wie steht es mit Pharmakotherapien gegen Covid-19?

Zum Beitrag

Südafrikanische und brasilianische SARS-CoV-2-Varianten infizieren auch Mäuse

Möglicherweise haben die Mutationen des SARS-CoV-2 nicht nur die Ansteckungsgefahr für Menschen erhöht.

Zum Beitrag

Ciclosporin und Pelitinib: Wirkstoffkandidaten gegen SARS-CoV-2

Zwei Forscherteams aus den USA und Deutschland sind jetzt in präklinischen Screeninguntersuchungen auf zwei mögliche Wirkstoffkandidaten gegen SARS-CoV-2 gestoßen.

Zum Beitrag

Erste europaweite Leitlinie zur stationären Behandlung von Covid-19-Erkrankten

Die European Respiratory Society erstmals eine europäische Leitlinie zur stationären Behandlung von Covid-19-Erkrankten herausgegeben. Professor Dr. Tobias Welte, Direktor der Klinik für Pneumologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), ist Co-Autor und Vertreter der Leitlinie in Deutschland.

Zum Beitrag

Neue Daten zur Extubation: Notfallmedizinerin kritisiert unterschiedliches Vorgehen ohne medizinische Gründe

Obwohl die meisten kritisch kranken Patienten eine invasive mechanische Beatmung per Endotrachealtubus erhalten, haben bislang nur wenige Forscher untersucht, wie Ärzte bei der Entwöhnung vorgehen. Einheitliche Herangehensweisen gibt es dabei nicht, was eine kanadische Notfallmedizinerin kritisiert.

Zum Beitrag

Multisystem-Entzündung in den Wochen nach einer SARS-CoV-2-Infektion auch bei Erwachsenen möglich

Das Multisystem Inflammatory Syndrome nach einer SARS-CoV-2-Infektion wurde zunächst nur bei Kindern beobachtet. Jetzt berichten Mediziner aus Berlin über die ersten beiden adulten Fälle in ihrer Einrichtung. Dabei erklären sie, welche Symptome darauf hinweisen können und welche Therapiemaßnahmen sich als erfolgversprechend erwiesen haben.

Zum Beitrag

Bindungsstelle vom Virus bei Blutgruppe A gefunden

Schon 2020 fiel auf, dass Menschen mit der Blutgruppe A deutlich häufiger schwere Covid-19-Verläufe mit Lungenversagen aufweisen. US-Wissenschaftler haben jetzt eine mögliche Ursache gefunden.

Zum Beitrag

Britische Variante mehr als 60% tödlicher

Bislang war bekannt, dass die B.1.1.7-Variante von SARS-CoV-2 eine höhere Infektiosität als das Ursprungsvirus hat. Neue Daten aus Großbritannien zeigen nun auch eine erhöhte Mortalität.

Zum Beitrag

Neue Corona-Mutante in Brasilien: Rasche Ausbreitung deutet auf hohe Aggressivität

Eine brasilianische Variante von SARS-CoV-2 scheint nicht nur deutlich ansteckender zu sein – auch Reinfektionen bei Genesenen sind offensichtlich möglich.

Zum Beitrag

Interview: Was macht Mutationen bei SARS-CoV-2 zur Herausforderung?

Prof. Dr. Martin Beer, Leiter des Instituts für Virusdiagnostik am Friedrich-Loeffler-Institut, Insel Riems, berichtet über eine aktuelle Studie zur D614G-Mutation, den Herausforderungen der Virusveränderungen und das Risiko künftiger zoonotischer Pandemien.

Zum Beitrag

Interview: Die Zukunft zoonotischer Pandemien

Im zweiten Teil des Interviews geht Prof.Dr. Beer auf die Faktoren ein, welche das Risiko für zoonotische Pandemien erhöhen, er erklärt, weshalb Influenzaviren ein besonders guter Kandidat hierfür sind und was die Vogelgrippewelle dieses Jahr besonders macht.

Zum Beitrag

Forscher entdecken SARS-CoV-2-Hemmstoffe

Ein Forschungsteam der Universität Bonn hat zwei Wirkstoff-Familien entdeckt, die die Vermehrung des Coronavirus SARS-CoV-2 blockieren können.

Zum Beitrag

Verwirrende Zahlen zur Coronasterblichkeit

Die Februar-Unstatistik des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung erläutert, wie unterschiedliche Zahlen zur Coronasterblichkeit zustande kommen. Sie zeigt zudem auf, dass ein sinnvoller Vergleich der Zahlen über Länder hinweg schon aufgrund der unterschiedlichen Bevölkerungsstruktur kaum möglich ist.

Zum Beitrag

Covid-19: Hohe Exzessmortalität in Wuhan im ersten Quartal 2020

In der chinesischen Region Wuhan kann man auf die längsten Erfahrungen mit Covid-19 zurückblicken. Chinesische Wissenschaftler haben jetzt die Mortalitätsraten in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 mit dem Vorjahr und anderen, weniger betroffenen Regionen in China verglichen.

Zum Beitrag

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653