26. Mai 2020

Covid-19

Risiko-Score aus China warnt vor kritischen Verläufen

Das klinische Spektrum von Covid-19 reicht von milden Verläufen mit etwas Husten und Fieber bis hin zu schwersten Erkrankungen mit Intensiv- und Beatmungspflicht. Chinesische Wissenschaftler haben mit den Daten von 1590 Patienten einen Score entwickelt, anhand dessen das Risiko für kritische Verläufe eingeschätzt werden kann.1

Lesedauer: 1,5 Minuten

Redaktion: Maria Weiß

Die frühe Identifikation von besonders gefährdeten Covid-19-Patienten ist von großer Bedeutung für die Wahl der Behandlung und die optimale Nutzung der vorhandenen Ressourcen. Ein einfach anzuwendender klinischer Score könnte hierbei sehr hilfreich sein.

Zur Entwicklung solch eines Scores haben Wenhua Linag vom National Clinical Research Center for Respiratory Disease der Universität in Guangzhou, China, retrospektiv die Daten von 1590 Patienten mit gesicherter Covid-19-Erkrankung aus 575 Krankenhäusern ausgewertet. Das mittlere Alter in dieser Kohorte war 48,9 Jahre, 57,3 % waren Männer. 

Von 72 zum Zeitpunkt der Krankenhausaufnahme erhobenen potenziellen Faktoren erwiesen sich zehn als unabhängige Prädiktoren für eine kritischen Verlauf (Beatmungspflicht, intensivmedizinische Betreuung oder Tod) und wurden in den Score aufgenommen:

  1. Auffälligkeiten im Thorax-Röntgenbild (OR 3,39)
  2. Alter (OR 1,03)
  3. Hämoptysen (OR 4,53)
  4. Dyspnoe (OR 1,88)
  5. Bewusstseinsverlust (OR 4,71)
  6. Anzahl der relevanten Komorbiditäten. Zu diesen zählen COPD, Hypertonie, Diabetes, Koronare Herzkrankheit, chronische Niereninsuffizienz, zerebrale vaskuläre Erkrankungen, Hepatitis B und Immundefizienz (OR 1,6)
  7. Krebserkrankungen in der Anamnese (OR 4,07)
  8. Neutrophile/Lymphozyten-Ratio (OR 1,06)
  9. Laktatdehydrogenase (LDH, OR 1,002)
  10. Direktes Bilirubin (OR 1,15)

Der Score wurde erfolgreich bei 710 Patienten mit mindestens einem der prädiktiven Faktoren validiert und zeigte hier die gleiche Trennschärfe wie in der Ausgangskohorte mit einer Genauigkeit von 88%. Inzwischen wurde der Score in einen Risikokalkulator umgesetzt, der auch auf Englisch frei im Internet zur Verfügung steht.

Nach Eingabe der prädiktiven Faktoren wird das Risiko hier in drei Risikogruppen eingeteilt (Wahrscheinlichkeit für kritischen Verlauf in Klammern ):
geringes Risiko (0,7 %), mittleres Risiko (7,3 %), hohes Risiko (59,3 %).

Bisher wurde der Score nur an chinesischen Patienten validiert. In weiteren Studien sollte daher noch die Aussagekraft in anderen Regionen der Welt untersucht werden, schreiben die Autoren.

  1. Wenhua Liang et al; Development and Validation of a Clinical Risk Score to Predict the Occurrence of Critical Illness in Hospitalized Patients With COVID-19; JAMA Intern Med (2020); doi:10.1001/jamainternmed.2020.2033

Bildquelle: © gettyImages/marchmeena29

Jetzt kommentieren

Möchten Sie den Beitrag kommentieren?

Angemeldete Mitglieder unserer Ärzte-Community können Beiträge kommentieren und Kommentare anderer Ärzte lesen.


Jetzt kommentieren

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist 
coliquio GmbH gemäß §4 HWG. coliquio GmbH
Turmstraße 22
78467 Konstanz
www.coliquio.de

Tel.: +49 7531 363 939 300
Fax: +49 7531 363 939 900
Mail: info@coliquio.de

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Felix Rademacher, Martin Drees
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg 
Registernummer: HRB 701556
USt-IdNr.: DE256286653